Zu viel Verkehr und zu schnell

So lang sich die Kaiser-Otto-Straße auch zieht und zum 'Heizen' verführen mag, hier ist Tempo 30. Foto: Gregor Breise

Über ein erhöhtes Verkehrsaufkommen beklagen sich einige Bewohner der Elsper Kaiser-Otto-Straße.

"Ein Jäger hat in seiner Ansitzzeit in einer Freitagnacht 63 Fahrzeuge gezählt, die die Straße von Altenvalbert, beziehungsweise in Richtung Altenvalbert kommend, durchfuhren", so Anlieger. Und das Schlimme: "Viele von denen sind auch noch viel zu schnell."

Eine Aussage, die beim Lokaltermin schnell bestätigt wurde, dabei gilt hier ab Höhe Friedhof Tempo 30.

Damit nicht genug, die Kaiser-Otto-Straße ist eigentlich keine Durchgangs- sondern eine Anliegerstraße, deren Weiterfahrt am Ortsende von Elspe eigentlich "nur für den Landwirtschaftsverkehr" gestattet ist.

Beliebter Verbindungsweg

Das erhöhte Verkehrsaufkommen sei nicht erst seit den Bauarbeiten zum "Halberbrachter Kreisel" zu beobachten, vielen sei die Kaiser-Otto-Straße auch ein beliebter Verbindungsweg nach Altenvalbert und weiter auch in den Hochsauerlandkreis.

Das Ordnungsamt verweist schnell auf die nächste Behörde. "Wir sind für den ruhenden Verkehr zuständig, die Polizei für den fließenden", so Heinz Schulte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare