1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Vorbereitungsgespräch zum Thema "Sucht"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Experten zum Thema Sucht (v. li.): Dietmar Homann (Projektleiter), Natalie Bank (Caritas), Rudolf Gattwinkel und K.W. Jüngermann (Kreuzbund), Verena Stamm (Caritas-Suchtberatung), Klaus-Jürgen Brüning (Kreisverwaltung) und Werner Offer (Projektleiter). Foto: SK
Die Experten zum Thema Sucht (v. li.): Dietmar Homann (Projektleiter), Natalie Bank (Caritas), Rudolf Gattwinkel und K.W. Jüngermann (Kreuzbund), Verena Stamm (Caritas-Suchtberatung), Klaus-Jürgen Brüning (Kreisverwaltung) und Werner Offer (Projektleiter). Foto: SK

Selbsthilfe- und Gesundheitstag am 14. Oktober

Kreisgebiet/Altenhundem. (SK) Um das Schwerpunktthema "Sucht + Suchtprävention" vorzubereiten, trafen sich kürzlich die Experten der Kreuzbund-Selbsthilfegruppen, der Caritas-Suchtberatung sowie der zuständigen Mitarbeiter bei der Kreisverwaltung mit den Projektleitern der AG Selbsthilfe, Werner Offer und Dietmar Homann.

Zum Thema Sucht/Suchtprävention sind am 14. Oktober, von 11 bis 18 Uhr in Altenhundem Infostände auf dem Rathausvorplatz zum Thema, eine Podiumsdiskussion auf der Außenbühne mit Experten aus den Bereichen Politik, Medizin, Selbsthilfe, Schule usw. geplant. Außerdem werden im Ratssaal I Vorträge von Medizinern, Psychologen und Betroffenen gehalten, dort wird ergänzend aber auch noch über andere interessante Themen informiert und diskutiert.

Die Vorplanung zum zweiten Selbsthilfe- und Gesundheitstag läuft sehr erfreulich. Dank der hohen Anzahl bisher eingegangener Anmeldungen von Selbsthilfegruppen und Fachanbietern ist wieder — wie beim Start im Vorjahr — davon auszugehen, dass ein großes Informationsangebot zur Verfügung stehen wird. Letzte Anmeldungen sind noch möglich unter Tel. 02723/929190 oder 02722/979879.

Auch interessant

Kommentare