Fachwelt zu Gast im Galileo-Park Meggen

Wissensforum rund das Thema Rohr und „Industrielle Revolution“

Etwa 30 Fachleute aus allen rohrverarbeitenden Branchen Deutschlands folgten der Einladung in den Galileo-Park Meggen.

Meggen - Die Sauerland-Pyramiden im Galileo-Park waren am Donnerstag Mittelpunkt und Kulisse der „Plant Design & Piping Production World 2019“ – einem Wissensforum mit Workshop rund um das Thema Rohr.

Etwa 30 Fachleute aus allen rohrverarbeitenden Branchen Deutschlands folgten der Einladung des Geschäftsbereichsleiters der "PIPE BENDING SYSTEMS" (PBS), Dr.- Ing. Christian Gerlach. PBS ist ein Unternehmenszweig der Lennestädter Tracto-Technik. Mitveranstalter des Events waren "Smap3D" und "Solid System Team" – beide mit Sitz in Nittendorf bei Regensburg. Im Mittelpunkt der Interessenten aus Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie, Chemie, Bio- und Klimatechnik, von Werften, aus Kraftwerksbau und von Hydraulik-Firmen stand zum wiederholten Mal das aktuellste Zukunftsthema unserer Industrie schlechthin – „Industrie 4.0“: Wie lässt sich „Industrie 4.0“ und der damit verbundene digitale Informationsfluss im Rohrleitungsbau, von der Konstruktion bis zur Fertigung in der Praxis, umsetzen? Dass PBS mit seinen intelligenten Rohrbiegesystemen aus Messtechnik, Software und Maschinenbau dabei bereits Global Player ist, ist Beleg für die Innovationskraft der Lennestädter und seiner engagierten Mitarbeiter.

"Die PBS produziert und entwickelt seit über 50 Jahren leistungsfähige und innovative Maschinen, präzise Messsysteme und intelligente Softwarelösungen für die Rohrbearbeitung. Im Laufe dieser Zeit ist daraus eine einzigartige Systematik für die effiziente Bearbeitung von Rohren entstanden. PIPE BENDING SYSTEMS bietet das beste System für die Einzel- und Kleinserienfertigung mit hoher Produktvarianz. Es spiegelt gleichzeitig unsere Kernkompetenz wider: Das Denken in Systemlösungen für die Rohrbearbeitung", so die Unternehmenskommuniaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare