Mehr als 1000 Euro Schaden

Zerstörte Grablampen: Polizei verdächtigt Neunjährigen

+
Ein Neunjähriger soll auf dem Friedhof in Altenhundem mehrere Grablampen zerstört haben (für Vollbild oben rechts klicken).

Altenhundem. Nach der Zerstörung mehrerer Grablampen auf dem katholischen Friedhof in Altenhundem hat die Polizei jetzt einen Tatverdächtigen ermittelt. Er ist erst neun Jahre alt - und streitet die Vorwürfe ab.

Zwischen dem 31. Januar und dem 8. Februar meldeten mehrere Bürger eine Beschädigung von Gräbern auf dem Friedhof in der Sandstraße

"Durch Zeugenaussagen konnte jetzt ein Neunjähriger als Verdächtiger ermittelt werden. Dieser stritt jedoch ab, mit den Sachbeschädigungen etwas zu tun zu haben", teilt die Polizei mit. 

Sollten sich die Tatvorwürfe bestätigen, würden die Ermittlungsverfahren wegen seines Alters jedoch eingestellt, erklärt die Polizei. Den Geschädigten stehe es jedoch frei, zivilrechtliche Schritte einzuleiten. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei mehr als 1000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare