Ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

Zwei Kennzeichen an einem Auto: Polizeibekannter Mann bringt Beamte selbst auf seine Spur

+
Symbolbild

Altenhundem. Eine Reise quer durchs Strafgesetzbuch unternahm am Dienstagnachmittag ein Mann, den die Polizei in Altenhundem aufgriff. Dass die Beamten auf ihn aufmerksam wurden, war aber wenig überraschend: An seinem Auto waren zwei unterschiedliche Kennzeichen angebracht.

Wie die Polizei berichtet, fiel Beamten auf der Rühberger Brücke ein VW Golf auf, da das vordere und das hintere Kennzeichen nicht übereinstimmten. Bei der Überprüfung des Heckkennzeichens stellte sich dann heraus, dass dieses als gestohlen gemeldet war. 7

Die Polizisten hielten den Wagen daraufhin auf der Straße "Neuer Waldweg" an. Dabei kam so einiges ans Licht: Der polizeibekannte Fahrer war ohne Führerschein unterwegs und stand unter Drogeneinfluss. Das war aber noch nicht alles: "Zudem fanden die Beamten bei der Durchsuchung des Fahrzeuges verschiedene Aufbruchswerkzeuge wie Kuhfüße sowie Schnellverschlusstüten und eine Feinwaage", heißt es im Polizeibericht. 

Der Mann wurde schließlich auf der Polizeiwache in Olpe "erkennungsdienstlich" behandelt. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt, ordneten eine Blutprobe an und schrieben diverse Anzeigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare