Bis 23. Dezember

Kaufen und Gutes tun: Adventsbasar für Verein „Hilfsprojekte Benin-Afrika“

Freuen sich auf viele Besucher während des Adventsbasars: Maik Lüning, Helferin Sr. Eva Maria und Rita Prentler.
+
Freuen sich auf viele Besucher während des Adventsbasars: Maik Lüning, Helferin Sr. Eva Maria und Rita Prentler.

Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ engagiert sich Rita Prentler vom Verein „Hilfsprojekte Benin-Afrika“ bereits seit 20 Jahren in der Diözese Lokossa in Benin, Westafrika, einem der ärmsten Länder der Welt. In der Konditorei Lüning und der Bäckerei Rötz veranstaltet sie bis Mittwoch, 23. Dezember, einen Adventsbasar, dessen Erlös dem Verein zu Gute kommt.

Olpe - „Zu erwerben gibt es in Handarbeit Geschnitztes, Nikoläuse, Herzen, Adventskränze, Decken, Socken, Schals, Mützen, Stofftaschen und einiges mehr“, beschreibt Prentler die riesige Auswahl von Dekoartikeln und Leckereien. „Diese eigenen sich wunderbar als Weihnachtsgeschenke“, so die Organisatorin.

Viele Helfer, wie beispielsweise die Franziskanerinnen des Mutterhauses, hätten erneut fleißig gebastelt und geschnitzt, um für wirklich jeden Geschmack etwas dabei zu haben. „Sonderwünsche werden aber ebenfalls schnellstens erfüllt“, berichtet Prentler.

Ausgestellt werden die Artikel –wie schon in den vergangenen Jahren – in der Konditorei Lüning und der Bäckerei Rötz. Maik Lüning hierzu: „Natürlich unterstützen wir die Aktion wieder. Diesmal können wir dem Basar sogar etwas mehr Platz einräumen, da Corona ja leider keinen Cafébetrieb zulässt.“ Und auch finanziell unterstützt die Konditorei die Aktion, denn „von jedem gekauften Christstollen kommt ein Teil des Erlöses der Aktion von Rita Prentler zugute“.

Die Organisatorin ist glücklich, dass kürzlich noch ein Container nach Togo auf den Weg gebracht werden konnte, „der rechtzeitig zu Weihnachten ankommt“. Medikamente, Gehhilfen, Kinderkleidung, Schulmaterial, medizinische Geräte, Verbandsmaterial, Wasch- und Hygieneartikel sowie kleine Weihnachtspäckchen: „Alles, was vonnöten war, haben wir in den Container gepackt“, berichtet Prentler . Vor Ort werden die Hilfsgüter dann an Krankenhäuser, das Waisenhaus und das Behindertenheim weitergeleitet.

„Wir danken allen, die uns immer wieder unterstützen – auch im Namen derjenigen, denen es zugutekommt. Die Freude in Benin ist immer groß“, so die Organisatorin.

Spendenkonto

Hilfsprojekte Benin-Afrika e.V.

Sparkasse Olpe

IBAN: DE94 4625 0049 0018 0051 81

BIC: WELADED10PE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare