Kreativität in der „Glück-Ahoi-Werkstatt“

Aktion des Kinderschutzbundes Olpe zum Weltglückstag

In der „Glück ahoi-Werkstatt“ können sich die Kinder kreativ austoben.

Olpe. Heute ist Weltglückstag – wie an jedem 20. März seit 2013 nach einem entsprechenden Beschluss der UN-Hauptversammlung vom 28. Juni 2012. Während die Vereinten Nationen zu diesem Anlass den Blick auf große politische Ziele richten, möchte der Deutsche Kinderschutzbund die Aufmerksamkeit auf das individuelle Glück der Jüngsten in unserer Gesellschaft lenken.

Wie können Kinder, die mit familiären, schulischen, sozialen oder gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben, trotzdem ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln und ihren persönlichen Weg zu einem glücklichen Leben finden? 

Der Kreisverband Olpe plant daher, einigen Kindern die Teilnahme an einem Projekt mit dem schönen Titel „Glück Ahoi!“ zu ermöglichen, das von Ulla Engelhardt in Zusammenarbeit mit Barbara Epe im WohnGut Osterferien angeboten wird. 

In der „Glück-Ahoi-Werkstatt“ wird der positiven Wirkung von Achtsamkeit und Kreativitätsentfaltung Rechnung getragen: Im Malen und Gestalten, im Lauschen und Entwickeln von Geschichten, im achtsamen Miteinander in Spiel und Meditation werden Herz und Seele berührt – die Kinder kommen zu ihren inneren Schätzen, zu Kraft, Ruhe und Selbstvertrauen. 

Ulla Engelhardt und Barbara Epe sind mit der Vorstellung dieses Projekts auch Gast beim diesjährigen Lernpatentreffen am Mittwoch, 3. April, das im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Kinderschutzbundes stattfindet. Wer Lust hat, selbst Lernpate zu werden und einem Kind in ein bis zwei Stunden in der Woche über soziale, schulische und sonstige Hürden hinwegzuhelfen, ist dazu ab 19 Uhr eingeladen.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Kinderschutzbundes Olpe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare