Themenwanderung zur Geschichte des Olper Bergbaus

„Auf Bergmannsspuren“

Blick in „Taunus“, oberer Stollen. Über ihn und die anderen Zeugnisse des Bergbaus rund um Olpe berichten Dietmar Gurres und Mario Watzek am 30. Juni. Die Stollen sind natürlich nicht mehr begehbar.

Olpe/Kreis. Dietmar Gurres aus Olpe und Mario Watzek aus Varste sind zwei Enthusiasten und ausgewiesene Kenner des historischen Bergbaus in der Region. Das Duo hat einen Themenweg „Auf Bergmannsspuren“ konzipiert.

Dieser Weg zur Grube Rhonard bei Olpe soll am 30. Juni im Rahmen einer SauerlandKurier-Leserwanderung vorgestellt werden.

Es sind unter dem Leitmotiv „Wanderwege auf den Spuren des Rhonarder Bergbaus“ im Grunde vier Wege, die sowohl als „Gesamtpaket“ wie auch einzeln unter die Füße genommen werden können: Zinnoberweg (Wanderweg 1), Kupferweg (2), Hüttenweg (3) und Schacht- und Stollenweg (4).

Schon im Herbst 2012 hatten Dietmar Gurres, Mario Watzek und Gerhard Burghaus die gut besuchte und sehr informative erste SauerlandKurier-Themenwanderung auf den Spuren der Olper Bergbaugeschichte geleitet und moderiert.

Sehr informativer Internetauftritt

Aber auch, wer seinerzeit dabei war, wird sich am Sonntag, 30. Juni, sicher nicht langweilen, denn Gurres und Watzek haben Vorhandenes vertieft und viel Neues aufgegriffen und mit großer Kenntnis aufbereitet.

„Mario ist der beste Fachmann für historischen Bergbau in Theorie und Praxis, den ich kenne“, zollt Gurres dem Varster großen Respekt. Gurres selbst kam als an der Heimat interessierter Geschichtslehrer (Hakemicke-Hauptschule) zur Bergbaugeschichte („Die Rhonard liegt vor meiner Haustür“). Gemeinsam hat das Duo die Historie akribisch dokumentiert.

Wer sich „einlesen“ und schon einmal zur Rhonard wandern will, kann sich auf der sehr informativ und aufwändig gestalteten Website „wandern-auf-bergmannsspuren.de“ einen Überblick verschaffen. Außerdem sind Flyer in Arbeit.

Zur Wanderung:

Treffpunkt am Sonntag, 30. Juni, 10 Uhr, Parkplatz Hakemicke-Schule Olpe,

Länge: ca. 10 km, Dauer ca. 4 Stunden, Einkehr: SGV-Hütte „Grube Rhonard“, Wanderung zurück zum Parkplatz.

Festes Schuhwerk und Wanderkleidung werden empfohlen.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Anmeldungen bis Mittwoch, 26. Juni, beim SauerlandKurier, %   02721/136-142, info@sauerlandkurier.de

Informationen: www.wandern-auf-bergmannsspuren.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare