1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Ausstellung: „Unterwegs“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die heimischen Künstler Friedel Schmidt (links) und Ion Ceausu (rechts) stellen ihre Bilder vom 26. August bis zum 4. Oktober in der Sparkassenhauptstelle Olpe aus.
Die heimischen Künstler Friedel Schmidt (links) und Ion Ceausu (rechts) stellen ihre Bilder vom 26. August bis zum 4. Oktober in der Sparkassenhauptstelle Olpe aus.

In der Zeit vom 26. August bis zum 4. Oktober präsentiert die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden eine neue Ausstellung in ihrer Kunstgalerie.

„Unterwegs“ lautet der Titel, den die beiden Künstler Ion Ceausu aus Olpe und Friedel Schmidt aus Lennestadt der wohlüberlegten Auswahl ihrer Werke gegeben haben.

Ion Ceausu wurde 1940 in Rumänien geboren, studierte an der Bukarester Kunstakademie und war lange Jahre als Kunsterzieher zuerst an der Deutschen Schule in Bukarest, dann an Schulen in München und Olpe tätig.

Über die Kreisgrenzen hinaus bekannt

Er bedient sich bei seinen Arbeiten der Technik der Acrylmalerei während sich der Lennestädter Friedel Schmidt, der 1936 in Plettenberg geboren wurde, der Fotografie widmet. Beide haben sich durch zahlreiche Ausstellungen im Kreis Olpe, aber auch deutschlandweit und Ion Ceausu darüber hinaus im europäischen Ausland, wie Österreich, Italien und Rumänien, einen Namen gemacht.

Die Vernissage findet am Montag, 26. August, um 19 Uhr in der S-Galerie (1. Obergeschoss) der Sparkassenhauptstelle, Westfälische Straße 9 in Olpe statt. Als Gastrednerin zur Einführung in die Ausstellung wurde die Kunsthistorikerin Ulrike Monreal aus Freudenberg gewonnen. Die musikalische Untermalung übernimmt Diplom-Musiker Simon Kletinitch aus Köln mit seiner Gitarre.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Sparkasse von montags bis donnerstags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr bzw. freitags von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr durchgehend zugänglich. Die Teilnehmer der Vernissage werden gebeten, den Eingang in der Winterbergstraße zu nutzen. Alle Kunstinteressierten sind zum Besuch der Vernissage und der Ausstellung eingeladen

Auch interessant

Kommentare