Benefiz-Spektakel in Olpe

Reiner Weiss bringt die Musik zu den Menschen. Von Montag bis Mittwoch spielt er auf dem Olpe Toom-Parkplatz.

Hilfe zur Selbsthilfe - das ist das Motto der Kolpingwerk Entwicklungshilfe. Das bedeutet, es werden heute mit Hilfe von Spendengeldern Projekte initiiert, die sich in absehbarer Zeit allein tragen sollen. Dazu zählen hauptsächlich Projekte in Benin/Afrika.

Dort leben viele Leprakranke. Die Betroffenen werden nach wie vor aus den Gemeischaften ausgestoßen. Sie leben in separaten Dörfern. Eines dieser Dörfer ist Madjre Dogbo.

Für die Menschen, die dort leben, setzt sich seit Jahren Rita Prentler ein. Von Montag, 27. bis Mittwoch, 29. April, hat sie auf dem Olper Toom-Parkplatz ein großes Benefiz-Frühjahrsspektakel organisiert.

Verkaufsstände bieten dort ihre Waren an. Frische Waffeln und hausgemachte Erbsensuppe sowie ein großer Grillstand sorgen für das leibliche Wohl. Nachmittags wird Clown Balloni die Kinder mit Klamauk und Kunststückchen unterhalten. Bei einer großen Tombola gibt es viele attraktive Preise zu gewinnen. Für die ganze Familie wird etwas geboten. Alle, die die gute Sache unterstützen möchten, sollten sich diese Tage nicht entgehen lassen. Sponsoren aus dem Kreis Olpe unterstützen mit Sachspenden die Veranstaltung.

Highlight der dreitägigen Benefizveranstaltung ist Reiner Weiss. Der Kölner Künstler, bekannt aus Funk und Fernsehen, wird unter dem Motto "Open Classics- Klavierkunst für jeden" die Besucher in Olpe begeistern. An seinem weißen Bechstein-Flügel wird er den Zuhörern klassische und moderne Musik präsentieren.

Reiner Weiss zieht das Publikum in den Bann

Dadurch, dass Reiner Weiss mit seiner Musik zu den Menschen kommt, werden sogar musikalisch Uninteressierte in den Bann gezogen und Komponisten wie Chopin, Beethoven und Mozart werden plötzlich wieder gegenwärtig.

Der Erlös des Benefiz-Frühjahrsspektakels ist für die leprakranken und behinderten Menschen in Benin bestimmt.

Das Lepradorf Madjre Dogbo konnte kürzlich auf sein 40-jähriges Bestehen zurückblicken. Dass die Menschen dort, trotz ihrer schweren Krankheit, ein menschenwürdiges Leben führen können, ist auch den Menschen im Kreis Olpe zu verdanken, die mit ihren Spenden die zahlreichen Projekte des Kolpingwerkes unterstützen. Dazu zählen auch ein Behindertenheim in Bethesda, ein Mädcheninternat in Come, ein Krankenhaus in St. Camille, eine Nähschule sowie eine Schreinerwerkstatt und eine Schweinezucht und vieles mehr.

Wer sich gern persönlich in Benin einsetzten möchte, kann eine Patenschaft übernehmen und damit direkt die Schul- und Berufsausbildung eines Kindes unterstützen. Schon ein Betrag von monatlich 25 Euro ist dort eine große Hilfe für die Zukunft eines Kindes.

Weitere Informationen dazu gibt es unter Tel.: 0171/5862506.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare