CDU-Kreistagssitzung

Die öffentliche Diskussion um die Veränderungen in den Richtlinien zur Förderung von Fahrt- und Lagermaßnahmen durch den Kreis Olpe (Selbstverpflichtung, Führungszeugnis) hat in den Medien und in vielen persönlichen Gesprächen einen ganz erheblichen Umfang angenommen.

Die CDU Kreistagsfraktion nimmt die vorgetragenen Argumente ernst. Besonders die in diesen Sommerferien bereits begonnenen bzw. geplanten Fahrten sollen keinesfalls durch ausbleibende Zuschüsse des Kreises Olpe gefährdet sein.

In Absprache mit dem urlaubsabwesenden Fraktionsvorsitzenden Josef Geuecke haben die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Hesse und Kunibert Kinkel zu einer außerordentlichen Sitzung der Kreistagsfraktion eingeladen.

Die Sitzung findet statt am Montag, 1. August, um 18.30 Uhr.

Einziger Tagesordnungspunkt ist die Diskussion um die Veränderung der Richtlinien zur Bezuschussung von Fahrt- und Lagermaßnahmen nach dem Kommunalen Jugendhilfeplan durch den Jugendhilfeausschuss.

Die CDU will so die nächste Zusammenkunft des Jugendhilfeausschusses vorbereiten und Gespräche mit der Kreisverwaltung terminieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare