Erlös für Renovierung der Dorfgemeinschaftshalle

Dahler Marienmarkt sorgt für weihnachtliche Vorfreude

+
Gute Laune herrschte bei den Besuchern.

Dahl-Friedrichstal – Was verbinden die meisten Menschen mit Weihnachten? Wahrscheinlich das einander Helfen. Kein Wunder also, dass auf dem Dahler Marienmarkt am zweiten Adventswochenende Geld für die Renovierung der Dorfgemeinschaftshalle gesammelt wurde. Gemütliche Lagerfeuerstimmung, liebevoll hergestellte Handwerksarbeiten und ein Weinachtsbaumverkauf standen bei weihnachtlicher Vorfreude auf dem Programm.

„Es ist besonders schön, wenn eine Dorfgemeinde gemeinsam etwas für den Gemeinschaftszweck auf die Beine stellt“, erzählt Anne Schneider, eine der Marienmarkt-Initiatoren über das Hauptziel des Marienmarktes. 

„Und alle helfen mit: Der hiesige Posaunenchor sorgt für die musikalische Unterhaltung; der Tanzauftritt der Jüngsten aus dem Kindergarten ,Dahler Spatzennest’ begeistert die Zuschauer auch jedes Mal aufs Neue. Das ,Haus Simon’ des Josefshauses bietet Stockbrot an und lädt so zum Verweilen und Quatschen vor dem Lagerfeuer ein. Es ist immer für jeden etwas dabei“, so das Mitglied des Dahler Dorfgremiums weiter. 

Da der Erlös dem Renovierungsprojekt eines zentralen Treff- und Veranstaltungspunktes in Dahl zu Gute komme, würden alle Dorfbewohner davon profitieren. Tatsächlich dürfte die Arbeit, die hinter den selbstgebastelten, angebotenen Produkten wohl steckte, den Besuchern nicht entgangen sein: Ob selbstgehäkelte Mützen, realitätsgetreue, nachgebaute Holzkapellen, wie sie etwa in Saßmicke zu finden sind, oder die Holzarbeiten aus der JVA - Es herrschte ein buntes Angebot für jedermann. 

Marienmarkt in Dahl-Friedrichsthal

Ein besonderes Highlight stellte die Tombola mit zahlreichen Sofortgewinnen dar, darunter ein Hauptpreis von 150 Euro in bar. Abgeschlossen wurde der Marienmarkt am Sonntag mit einem Gottesdienst und anschließendem Frühschoppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare