Bei Lidl

Dieb (27) klaut Küchenmaschinen und Staubsauger - Kunde und Mitarbeiter stoppen ihn

+
In der Lidl-Filiale in Olpe wollte ein 27-Jähriger Küchenmaschinen und einen Staubsauger klauen. Doch ein Kunde und ein Mitarbeiter stoppten den Dieb. (Symbolfoto)

Olpe - Ein couragierter Zeuge und ein Mitarbeiter haben am Donnerstag einen Ladendieb gestoppt. Der 27-Jährige hatte zuvor im Lidl-Markt in Olpe Küchenmaschinen und einen Staubsauger gestohlen.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 17.30 Uhr. Demnach hatte der 27-jährige Mann in der Lidl-Filiale in der Hugo-Rügenberg-Straße in Olpe zwei Küchenmaschinen sowie einen Staubsauger in einen Einkaufswagen geladen und anschließend den Supermarkt verlassen, ohne die Ware zu bezahlen. 

Doch er hatte seine Rechnung ohne einen couragierten Kunden gemacht: "Ein 62-jähriger Passant erkannte die Situation und versuchte, den Tatverdächtigen aufzuhalten. Dieser ließ den Wagen stehen und versuchte, fußläufig zu flüchten. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Filiale brachte der 62-jährige ihn zu Boden", berichtet die Polizei. 

Diebstahl bei Lidl in Olpe: Täter leicht verletzt

Dabei verletzte sich der Dieb laut Polizei oberflächlich an der Hand. Gemeinsam hielten der Kunde und der Mitarbeiter den 27-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte ihn ambulant. Auch der 62-Jährige musste "aufgrund der körperlichen Anstrengung" von den Sanitätern behandelt werden, wie die Polizei mitteilt. 

"Da der 27-Jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen", so die Polizei abschließend. 

Einen kuriosen Fall von Diebstahl gab es ebenfalls in Olpe: Ein betrunkener Mann wurde mit zwei gestohlenen Werkzeugkoffern erwischt, er konnte sich aber nicht erinnern, woher er sie hatte. In Marsberg gelang der Polizei ein Schlag gegen die Drogenkriminalität: Die Ermittler stellten Amphetamin im Wert von mehr als 15.000 Euro sicher. Am Freitagmorgen war die Polizei im Sauerland wegen plötzlicher Straßenglätte gefordert: Insgesamt gab es in der Region 15 witterungsbedingte Unfälle, bei denen mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare