1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Dienstags am "Städtischen"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Aufgrund der konsequenten Verbindung von Theorie und Praxis ist das Duale Studium ein echter Renner und Geheimtipp bei Abiturienten.

Hinter dem Begriff verbergen sich die unterschiedlichsten Studienkonzeptionen. Am 1. Dezember stellt die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Siegen in ihrer Veranstaltungsreihe "Dienstags in Olpe — dienstags am SGO" verschiedene Duale Studiengänge vor.

Vor allem drei Aspekte machen das duale Studium für Abiturienten attraktiv: Betonung der betrieblichen Praxis und gleichwohl wissenschaftliche Ausbildung, exzellente Aussicht auf Übernahme in eine gesicherte Beschäftigung nach erreichtem Studienabschluss, Vergütung während des Studiums, die Gedanken an die Studienfinanzierung weitgehend überflüssig macht.

Einen Überblick über das duale Studienangebot in der Region gibt Jutta Rathmann von der Industrie- und Handelskammer Siegen.

Prof. Kai Wilding, Mannheim, erläutert das Studium an den Dualen Hochschulen des Landes Baden-Württemberg — dem Ort der "Erfindung" dieses Studientyps. Christiane Keine und Harciye Agirman-Ortac stellen das "Studium Plus" der Fachhochschule Gießen-Friedberg vor.

Die Informationsveranstaltung beginnt am Dienstag, 1. Dezember, um 16 Uhr im Forum des Städtischen Gymnasiums Olpe (Seminarstraße 1, Olpe). Eingeladen sind interessierte Abiturienten aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auch interessant

Kommentare