Ein "Doppelpass"

Der Verein "Miteinander in Olpe" lädt zur Moschee- und Kirchenbesichtigung ein: Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft spielt der Verein einen "religiösen Doppelpass".

So lädt der Verein, der sich seit dem Jahr 2008 eindrucksvoll für das friedliche Miteinander von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in der Kreisstadt einsetzt, für Samstag, 6. Februar, zur Besichtigung der Eyup-Sultan-Moschee in der Siegener Straße 2 in Olpe ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr.

Und einen Monat später, am Samstag, 6. März, steht um 14.30 Uhr der "Gegenbesuch" in der St.-Martinus-Kirche im Herzen der Kreisstadt auf dem Programm.

Bei beiden Veranstaltungen gibt es Führungen mit zahlreichen Informationen, die das Interesse und das Verständnis der gläubigen Muslime und Christen für die "andere Seite" fördern sollen.

Der Vorsitzende des Vereins "Miteinander in Olpe", Johannes Haarmann, freut sich auf die Veranstaltungen: "Eingeladen sind die Menschen beider Religionen, sowohl die muslimischen als auch die christlichen Mitbürger unserer Stadt. Diese Einladung gilt natürlich auch für Anders- oder Nichtgläubige. Und wie es sich für einen guten Doppelpass gehört, melden sich Interessierte natürlich für beide Veranstaltungen an."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare