SPD ehrt ihre Kreistagsveteranen

Bei der Verabschiedung (v. li.): Rudi Reuber, Thomas Förderer, Manfred Behle, Günther Bock, Rudolf Seidstücker. Dr. Heinrich Graßmann ist nicht auf dem Bild.

Im Rahmen einer Feierstunde der SPD-Kreistagsfraktion im Landhotel Sangermann in Olpe-Oberveischede wurden jetzt die ausgeschiedenen SPD-Kreistagsmitglieder verabschiedet.

45 Jahre war Rudi Reuber im Kreistag tätig, lange Jahre davon auch als erster und zweiter stellv. Landrat.

"Ein Mann ohne politische Scheuklappen, gradlinig, kompetent und mit einem hohen Ansehen über Parteigrenzen hinweg", so würdigte der Fraktionsvorsitzende Thomas Förderer den langjährigen SPD-Politiker aus Drolshagen. Sein Vorgänger im Amt des Vorsitzenden, Rudolf Seidenstücker (Grevenbrück), sei "das Rückgrat der Fraktion gewesen", der nun nach 34 Jahren Kreistagstätigkeit ausgeschieden ist. Auf immerhin 30 Jahre im Kreistag brachte es Günther Bock aus Attendorn, der aber noch weiter als sachkundiger Bürger der Fraktion zur Verfügung steht. Eine Legislaturperiode waren Manfred Behle (Kirchhundem) und Dr. Heinrich Graßmann (Halberbracht) für die SPD im Kreistag. Manfred Behle ist nun Ratmitglied in Kirchhundem und Dr. Graßmann hatte aus Altergründen nicht erneut für den Kreistag kandidiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare