1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Einbau der Junioren war nicht geplant

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schon fast ein Routinier in der Abwehr: Julian Schürholz.
Schon fast ein Routinier in der Abwehr: Julian Schürholz.

Wunsch: attraktiv und erfolgreich spielen

Olpe. (harpo) Durch den Minikader von 16 Spielern war Rolf Middeke von Anfang an gezwungen, immer mehrere A-Jugendspieler einzusetzen, was so natürlich nicht geplant war. Aber die "jungen Wilden" haben ihre Sache bisher sehr gut gemacht und der Trainer spricht von einer "homogenen Mannschaft mit sehr guter Offensive".

Wenn es nun noch gelinge, die Fehler in der Abwehr zu verringern und an die Leistungen der letzten Spiele aus der Vorrunde anzuknüpfen, "werden wir viel Spaß an der neu formierten Mannschaft haben". Größter Wunsch des Trainers — neben dem Klassenerhalt — ist "eine nochmalige Leistungssteigerung, weiteres Zusammenwachsen" und erfolgreichen, offensiven und damit für die Zuschauer attraktiven Fußball spielen.

Stützen in der Hinrunde waren laut Middeke Torwart Jens Olberts und David Ohm.

Den Rücken gekehrt haben dem "Kreuzberg" in der Winterpause Ali Asci und Nio Konstantinidis.

Auch interessant

Kommentare