1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Für eine neue Lokomotive

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die „Jungs vom Hohen Stein“ übergaben einen Scheck an Ulrike Pernar (2.v.l.) und Birgit Lahme (3.v.l.) vom Kindergarten Oberlin. Foto: Jacqueline Sondermann
Die „Jungs vom Hohen Stein“ übergaben einen Scheck an Ulrike Pernar (2.v.l.) und Birgit Lahme (3.v.l.) vom Kindergarten Oberlin. Foto: Jacqueline Sondermann

Auch in diesem Jahr haben die „Jungs vom Hohen Stein“ im Kolpinghaus gefeiert und den Überschuss für den guten Zweck gespendet. Der Erlös kam dem Evangelischen Oberlin-Kindergarten zugute.

Die Erzieherinnen Birgit Lahme und Ulrike Pernar staunten nicht schlecht, als sie die Summe auf dem Spendenscheck sahen: Stolze 7007,77 Euro überreichte Thorsten Maiworm im Namen der „Jungs vom Hohen Stein“ an die dankbaren Erzieherinnen des Kindergartens. Die Spendensumme setzt sich zusammen aus dem Reinerlös des Partyabends, Barspenden und dem Losverkauf für die Tombola, an der sich auch die Kinder des Kindergartens mit ihren Eltern fleißig beteiligten.

Geplant war die Anschaffung eines neuen Spielgeräts für den Spielplatz. Die alte Holz-Lokomotive hat mit den Jahren gelitten – das Holzgerüst zerfällt. Eine neue soll her: Eine Kunststoff-Lok mitsamt Dach, Sitzbänken und Bahnschwellen.

Mit dem Geld könnten nun sogar zwei neue Lokomotiven angeschafft werden. In den vergangenen Jahren spendeten die „Jungs vom Hohen Stein“ insgesamt knapp 60.000 Euro an verschiedene Einrichtungen. Angefangen hatten sie im Jahr 2007 mit einem Scheck über 1500 Euro.

Seitdem veranstalten sie jedes Jahr eine Party im Olper Kolpinghaus für den guten Zweck. Viel Arbeit steckt hinter den Events und jährlich kommen zahlreiche Partygäste. „Wir wollen keinen einzigen Cent für uns“, betonten die Jungs und Mädchen.

In Zukunft können sich die 42 Kinder des Oberlin-Kindergartens über ein oder vielleicht auch zwei neue Spielgeräte freuen. (Von Jacqueline Sondermann, j.sondermann@sauerlandkurier.de)

Auch interessant

Kommentare