Nach Streit mit Sohn

Erst Streit mit Sohn - dann mit Polizisten: Betrunkener (57) verletzt Beamten

+
Symbolbild.

Olpe - Erst unkooperativ, dann aggressiv: Für einen 57-Jährigen endete der Streit mit seinem Sohn (19) in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Polizeigewahrsam. Der Betrunkene griff sogar einen Polizisten an und verletzte diesen.

Zuvor war es nach Polizeiangaben auf dem Olper Marktplatz zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 57-Jährigen und seinem 19-jährigen Sohn gekommen: „Als die eingesetzten Polizeibeamten, um einen Platzverweis auszusprechen, die Personalien feststellen wollten, zeigten sich beide aggressiv und unkooperativ. Einer fertigte Bilder von den Beamten an.“

Es kam es zu einem Handgemenge zwischen ihnen und der Polizei. Daraufhin wurden beide fixiert. „Anschließend wirkten die Beamten weiter deeskalierend auf sie ein“, teilt die Polizei mit. Trotzdem beleidigte der 57-jährige die Beamten immer wieder und kam dem ausgesprochenen Platzverweis nicht nach. 

Daraufhin nahmen ihn die Beamten mit in das Gewahrsam, wobei er Widerstand leistete und einen Polizeibeamten verletzte. Auch auf der Polizeiwache widersetzte er sich den Beamten. Bei einem Atemalkoholtest stellten sie eine deutliche Alkoholisierung fest. 

Der 57-Jährige konnte das Gewahrsam am nächsten Morgen wieder verlassen. Diese schrieben eine entsprechende Anzeige, unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Lesen Sie auch:

Leiharbeiter schlägt mit Metallstange um sich und verletzt zwei Kollegen schwer

Nasse Fahrbahn: Auto kommt von Strecke ab - Schrott

Frau geht mit Messer auf Lebensgefährten los - brennender Fernseher vor dem Haus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare