1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

"Ente" Lippens ließ Anstrengung mit flotten Sprüchen vergessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Trotz der Anstrengungen hat das fünftägige Camp des VfR Rüblinghausen mit Klaus Fischers (3.v.r.) Fußballschule allen 39 jungen Teilnehmern großen Spaß bereitet. Foto: SK
Trotz der Anstrengungen hat das fünftägige Camp des VfR Rüblinghausen mit Klaus Fischers (3.v.r.) Fußballschule allen 39 jungen Teilnehmern großen Spaß bereitet. Foto: SK

Klaus Fischers Fußballschule bezog Camp auf dem Rüblinghauser Birkendrust

Rüblinghausen. (SK)

Die Fußballschule des Schalker Ex-Profis (535 Bundesligaspiele/268 Tore) und Nationalspielers Klaus Fischer schlug fünf Tage lang auf dem Rüblinghauser Birkendrust ein Fußballcamp auf.Insgesamt nahmen 39 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren daran teil, unter ihnen auch drei Mädchen.

Klaus Fischer selbst erschien am Eröffnungstag zur Begrüßung der jungen Fußballer im schwarzem Anzug: Er war auf dm Weg nach St. Ingbert, um Ex-Nationaltrainer Jupp Derwall das letzte Geleit zu geben.

Für Fischer kam Willi "Ente" Lippens (287 Bundesligaspiel, 92 Tore) mit. Mit lockeren Sprüchen wie "Das schlimmste beim Fussball ist das laufen, aber wir werden viel mit dem Ball arbeiten und ihr werdet gar nicht merken, dass ihr laufen müsst", begrüßte er die Teilnehmer.

Es wurden Technikübungen, Torschuss, Spielformen, Koordination geübt. Auch die Torhüter er hielten ihr spezielles Training. Am Abschlusstag wurde eine Kleinfeld-Mini-WM ausgetragen. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer Pokal und Urkunde. Für das gute Mittagessen sorgte das CJD-Jugenddorf Eichhagen.

Auch interessant

Kommentare