1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Fahrer Hiebe angedroht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Da steht der 'Übeltäter' quer und nichts ging mehr.  Foto: Henning Prill
Da steht der 'Übeltäter' quer und nichts ging mehr. Foto: Henning Prill

(hep)

Ein Sattelzugfahrer wollte am Freitagmorgen als Schlaumeier auf der linken Fahrspur der Autobahn A 4 vom Olper-Süd-Kreuz in Richtung Krombach fahren, als die erste Steigung dem Lkw-Fahrer die Schneeverhältnisse klarmachten.

Der Lkw stellte sich von der linken Fahrbahn bis auf die andere und den Seitenstreifen quer. Die Autobahn war zu, und die Trucker, die sich ordentlich eingeordnet hatten und auf der rechten Seite standen, waren sichtlich sauer auf den Kollegen.

Nachdem sich der Laster quer gestellte hatte, und die Autobahn dicht war, musste die Autobahnpolizei zu diesem "Quertreiber", denn die anderen Lkw-Fahrer wollten den "Schneekönig" und seine Fahrweise mal etwas näher besprechen.

Der stark gescholtene Trucker verbarrikadierte sich in seinem Führerhaus und wartete sehnsüchtig auf die Polizei. Der alarmierte Winterdienst musste sich mühsam zur Einsatzstelle durchkämpfen, da auf allen Streckenabschnitten das Chaos herrschte und überall die Lkw-Fahrer immer wieder auch die zweite Spur dicht machten.

Die Autofahrer standen mehrere Stunden auf der Autobahn, bis sich dann die Lage gegen 11 Uhr etwas entschärfte. Der Fahrer des querstehenden Lasters bekommt von der Autobahnpolizei eine Anzeige, so ein Beamter an der Einsatzstelle.

Auch interessant

Kommentare