Arbeiten dauern derzeit noch an

THW Olpe unterstützt Einsatzkräfte bei Großbrand in Netphen

Die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun, um das Feuer einzudämmen.

Kreis Olpe/Netphen. Die Fachgruppe Räumen und der Zugtrupp des THW Ortsverband Olpe waren seit den frühen Morgenstunden am Samstag, 22. April, zur Verstärkung der Feuerwehr Netphen ausgerückt. Bei einem Großbrand auf einem Bauernhof in Netphen wurde die Hilfe der Olper THWler benötigt.

Die 1. Bergungsgruppe des THW Siegen war mit sechs Helfern vor Ort, ebenso wie das Umweltamt. Die Aufgabe der Helfer der Fachgruppe Räumen war die Bergung von vermissten Pferden und das Freilegen von Brandnestern für die Feuerwehr. Die Arbeiten waren nur unter Einsatz von Atemschutz möglich. Auch die Wärmebildkamera war mit im Einsatz. 

Nach Bergung der Tiere war die nächste Aufgabe das Freiräumen des Zugangs zu einer 15 Meter breiten Güllegrube, die durch das Löschwasser zugelaufen war. Sie wird nun durch einen heimischen Unternehmer leergepumpt, damit das Wasser nicht in das angrenzende Gewässer läuft. 

Helfer der B1 Siegen unterstützen die Freiräumarbeiten von Hand. Der Einsatz dauerte bis zum Samstagnachmittag an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare