"Für ältere Jecke"

Prinz Ralf II. Eggemann mit Tochter Annika, die bei den 'Sternschnuppen' tanzt.

Der Startschuss für den Elferrat der Kolpingfamilie Olpe mit seinen Veranstaltungen im Olper Karneval fällt am Sonntag, 29. Januar. Pünktlich um 15.30 Uhr halten Prinz Ralf II. (Eggemann) und sein Gefolge Einzug ins Kolpinghaus und eröffnen mit dem Karneval für ältere Jecke die Veranstaltungsreihe im Olper Karneval.

Der Elferrat bietet ein komplettes, karnevalistisches Programm mit Büttenreden, Gardetänzen und Gesang. So steigt etwa das Urgestein des Elferrates, Robert Quast, als "Doof Nuss" in die Bütt. Ebenso Thomas Feldmann, der gekonnt die kleine und große Politik aufs Korn nimmt. Kinderfunkenmariechen Laura Hennecke begeistert mit einem perfekten Solotanz, und die Kindergarde "Sternschnuppen" wirbelt als Schlümpfe über die Bühne. Das Showtanzthema "Wetter" wird von Prinzengarde und Tanzsternen zusammen aufgeführt. Zwei Sketche und natürlich die Lustigen Pannenklöpper runden das zweistündige Programm ab.

Kein Auge bleibt trocken

Ein ganz besonderer Höhepunkt erwartet die Besucher, wenn Middels Resi und Hildegard Hunold mit ihren Einzelvorträgen die Bühne betreten. Bei einem der Themen, "Der neue Ofen", bleibt ganz sicher kein Auge trocken. Tatkräftig unterstützt wird das Programm wieder durch die Wendener Seniorenband "The Evergreens".

Durch das Programm führt Sitzungspräsident Joachim Rödder. Karten gibt es an der Tageskasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare