Geschlemmte Pfade

An zahlreichen Stationen am Biggeseerandweg verwöhnten die guten Küchen der Umgebung ihre Gäste. Foto: Corinna Schwegel

Der Biggesee war Anziehungspunkt für Gourmets und Feinschmecker aus Nah und Fern beim ersten Event "Olpe kocht! Spazieren und Probieren am Obersee".

Mehr als 450 Teilnehmer, einige sogar aus dem Ruhrgebiet und Hessen angereist, spazierten die 3,5 Kilometer lange Strecke um den Obersee und wurden mit fünf Stationen verschiedener Köstlichkeiten belohnt.

Beginnend vom Westufer hinter dem Freizeitbad, ging es Richtung Valentinskapelle. An der ersten Station warteten die Teams von "Hetzel´s Hotelchen" und "Koch´s Hotel" aus Olpe mit Cappuccino von der Karotte, Pouladen, Ingwer Klößchen und Parfait von der geräucherten Forelle auf die Wanderer. An Station Zwei hatten die Ristorante "Il Duomo" und "L'Isoletta" italienische Köstlichkeiten wie Fusilli Trufolati und Farfalle Primavera vorbereitet.

Mit einem herrlichen Blick auf den Stausee wanderten die Gäste weiter zu den Stationen der Restaurants "See:sicht" und Sangermann, die mit Pangasiusfilet und Tafelspitz verköstigten.

Schließlich hatten die Hotels Püttmann und Albus noch Spargelragout mit Schweinefilet und marinierte Geflügelspieße mit Lorbeerblättern vorbereitet, bis es an der fünften und letzten Station einen leckeren Nachtisch vom Restaurant "Stadtblick" und dem "Biggepavillion" gab: Erdbeertörtchen mit Mascarpone und Ecken vom gebackenem Camembert auf Rucolabett mit hausgemachten Fruchtrelish.

Das vom Touristikbüro mit den Restaurants ausgerichtete Feinschmeckerevent kam bei den Gästen von Jung bis Alt sehr gut an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare