6000 Euro für gemeinnützige Zwecke

Olper Stadtradeln: Gewinnerteams verteilen Spendengelder

Thomas Feldmann, stellvertretender Einrichtungsleiter des Josefshaus, freut sich über die Spendensumme von 3000 Euro, die ihm von drei der fünf level307.biggesee-Teammitglieder, Felix Heinze, Jürgen Bieker und Dirk Göbel, im Beisein von Sparkassenvorstandsmitglied Wilhelm Rücker und Bürgermeister Peter Weber (v.l.), überreicht werden.
+
Thomas Feldmann, stellvertretender Einrichtungsleiter des Josefshaus, freut sich über die Spendensumme von 3000 Euro, die ihm von drei der fünf level307.biggesee-Teammitglieder, Felix Heinze, Jürgen Bieker und Dirk Göbel, im Beisein von Sparkassenvorstandsmitglied Wilhelm Rücker und Bürgermeister Peter Weber (v.l.), überreicht werden.

Die drei Gewinnerteams des Olper Stadtradelns haben sich entschieden, welche gemeinnützigen Vereine in Olpe sie mit den von der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden ausgelobten Spendengeldern unterstützen wollen. 

Olpe - Die 3000 Euro Siegerprämie, die das erstplatzierte Fünferteam level307.biggesee mit der Bestleistung von 8008 Gesamtkilometern und durchschnittlich 1601,6 Kilometern „pro Kopf“ im Aktionszeitraum erradelte, kommen dem Josefshaus in Olpe zugute. Teamkapitän Dirk Göbel und seine Mitstreiter ermöglichen mit dieser Summe der stationären Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Projekte im Bereich Erlebnispädagogik wie beispielsweise die Durchführung von Mountainbike-Touren oder Kletterfreizeiten als Ergänzung zur pädagogischen Arbeit. Ohne finanzielle Unterstützung wären solche Zusatzangebote nicht möglich, erklärte Thomas Feldmann, stellvertretender Einrichtungsleiter des Josefshaus.

Die fünfköpfige Mannschaft des zweiten Siegerteams CasinoPedal spendet ihren Gewinn von 2000 Euro dem St. Rochus Schützenverein Lütringhausen zum Bau einer Dorfbegegnungsstätte. Bernd Siepmann, der als Teammitglied zum Gesamtergebnis von 6060 Kilometern, entsprechend 1212 Pro-Kopf-Kilometern, beigetragen hat und gleichzeitig Mitglied des Schützenvereins ist, erläuterte, dass man unter dem Projektnamen „Casino Royal“ einen neuen Treffpunkt für Dorfbewohner aller Altersgruppen schaffen will, den es in dieser Form schon seit geraumer Zeit nicht mehr in Lütringhausen gibt.

Christiane Wurm und Anne Schneider erzielten mit 2030 Gesamtkilometern als Zweierteam Würmli den dritten Platz beim Olper STADTRADELN und waren sich schnell einig, die Summe von 1000 Euro dem Verein Frauen helfen Frauen Olpe zukommen zu lassen. Das Geld werde für die Gestaltung eines Außenspielbereichs beim hiesigen Frauenhaus eingesetzt, freute sich die erste Vorsitzende des Vereins, Elisabeth Piroth.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare