Hakemickeschule räumt ab

Das 'Hakemickaricum' war die pfiffige Idee, die Vorzüge der Schule anhand eines medizinischen Beipackzettels über verschiedene 'Wirkstoffe' anzupreisen. Die Jury konnte überzeugt werden: NRW-Landessieger!

Mit einem echten Doppelschlag sorgt die Hakemickeschule in Olpe in diesen Tagen für Aufsehen: Das Schulministerium zeichnete sie mit dem 1. Platz im Wettbewerb "Starke Schulen" aus. Außerdem gab es jetzt auch noch den begehrten "Smiley" für die Küche des Mensavereins: ein klarer Doppelsieg im Sinne der Kinder.

Von über 600 landesweit teilnehmenden Schulen konnten sich zehn platzieren. Nachdem die Hakemickeschule vor einigen Jahren bereits den zweiten Platz belegt hatte, konnte sie dieses hervorragende Ergebnis nun noch einmal toppen, um anschließend auch bundesweit in den Wettbewerb zu treten.

Prämiert wird dabei von einer strengen Jury das schulische Gesamtkonzept, das individuelle Förderung, soziales Lernen und frühzeitige Berufsorientierung in den Vordergrund stellt. Besonders hervorgehoben wurde auch die enge Vernetzung mit dem Berufskolleg, mit heimischen Firmen und der Bundesagentur für Arbeit. Die Olper Ganztagshauptschule wurde am Freitag von Schulministerin Sylvia Löhrmann in Düsseldorf prämiert.

5000 Euro Preisgeld für den 1. Platz

Obendrein hat die von einem Verein betriebene Mensa der Schule nun auch noch einen "Smiley" erhalten - für eine besonders hygienische, vorbildliche Küche.

Alles frisch gekocht, trägt sich diese Erfolgsgeschichte ohne Zuschüsse von öffentlicher Seite.

Man darf gespannt sein, was als nächstes kommt, die Schüler jedenfalls feierten den großen Erfolg gemeinsam mit dem Lehrerkollegium und Bürgermeister Horst Müller am Montagmorgen in der Turnhalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare