Harry Rowohlt "live"

Kommt nach Olpe: Kultautor Harry Rowohlt. Foto: mkunze

Das Olper Lesejahr beginnt mit einem echten Knüller. Die "dreimann Buchhandlung" eröffnet den Besucherreigen der Vorleser mit Kultautor und Medienstar Harry Rowohlt.

Harry Rowohlts Bühnen-Shows sind legendär: sprachbrillante Feuerwerke aus Kolumnen, Briefen, Vierzeilern, Kommentaren, Übersetzungen, Exkursen, Anekdoten und Dialogen mit dem Publikum.

Einfach genial, wie Rowohlt die Themen der Zeit - relevante und entlegene - durch sein "Subuniversum" schleust, aus dem sie hinten meist schräger, relevanter und von neuen "Themenkumpeln umstellt" herauskommen. Der Übersetzer, Vorlesekünstler, Kolumnist und Gelegenheits-Schauspieler der "Lindenstraße" besitzt neben seiner grandiosen Bühnenpräsenz eine Stimme, deren tiefer Sound sich vom Ohr bis in die Magengegend windet und dort für ein angenehmes Kribbeln sorgt. Mit seinem modulationsfähigen Brummbass ist Rowohlt ein Naturereignis.

Silber-CD: 250.000 Mal "Pu" verkauft

Dabei präsentiert er sich auch etwas schrullig. Er reist grundsätzlich mit dem Zug und will nie und nirgends am Bahnhof abgeholt werden. So wird er also bis zur "Endstation Bahnhof Olpe" reisen. Das hat vor ihm noch kein Autor freiwillig gewollt. Er wird sich das Hotel selbst suchen und auch den Weg zum Ort der Veranstaltung. Über das Programm und dessen Länge teilt er den Veranstaltern schon aus Prinzip nichts mit. Für alle Beteiligten sind Abende mit dem Gast ein vollständiges Überraschungspaket.

Für die Lesung in Olpe konnte zum ersten Mal das Cineplex-Kino als Kooperationspartner gewonnen werden. So sitzen am Dienstag, 14. Februar, die Lesegäste so gemütlich wie noch nie, Beginn ist um 19 Uhr.

Harry Rowohlt, geboren 1945 in Hamburg, lebt dort im Ortsteil Eppendorf. Er hat weit über 100 Bücher aus dem Englischen ins Deutsche übertragen. McCourts "Die Asche meiner Mutter" oder auch "Pu der Bär" wären in Deutschland ohne den Sprachkünstler aus Hamburg nicht denkbar gewesen.

Viele Preise zeichnen seine kreative Wortgewalt aus. Für einen Mann der Bücher ist sicher die Platin-Schallplatte für 250.000 verkaufte "Pu der Bär" CDs, die auffälligste Auszeichnung. Gleichzeitig ist ein solcher Medienpreis aber auch ein deutliches Indiz dafür, dass der Abend mit ihm anregende Unterhaltung bieten wird.

Karten für den Abend mit dem bekennenden Whisky-Liebhaber sind in der "dreimann Buchhandlung", Franziskanerstraße 2, in Olpe erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare