Im Herzen Olpes

Wenn ein Haus in Olpe ein Stück erlebbare Geschichte vermittelt, dann ist es das Hotel "Zum Schwanen" in der Westfälischen Straße.

1796 erbaut, ist es eines der ältesten Gebäude in der Kreisstadt, und eines der traditionsreichsten. Und es befand und befindet sich von Beginn an in Händen der Familie Kemper.

"Das Haus, wie es sich heute darstellt, ist das Werk meines Vaters Johannes Kemper, in Olpe besser als ,Schwanen-Hannes" bekannt", sagt Tochter Melanie Kemper, die in die Fußstapfen ihrer Eltern treten möchte. Nachdem ihr Vater Anfang 2009 verstarb, führte Mutter Agatha Kemper das 45-Betten-Haus (21 Doppel-, 3 Einzelzimmer) im Herzen Olpes in Alleinregie.

Nach Beendigung ihres Studiums kehrte Melanie Kemper nach Olpe zurück und steht nun ihrer Mutter zur Seite, um das Hotel "Zum Schwanen" auch im dritten Jahrhundert seines Bestehens erfolgreich zu führen. Melanie Kemper: "Wir setzen die Tradition dieses Hauses fort; es ist Teil seiner 204-jährigen Geschichte, dass es nie sich selbst überlassen wurde, sondern stets der Zeit angepasst worden ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare