AOS informiert sich

Bernd Knaebel (li.) war auf Wunsch von Walter Faulenbach (re.) zur Jahreshauptversammlung der AOS erschienen und hatte das vieldiskutierte mögliche Renaturierungsprojekt des Olpebachs an der Bleichewiese erläutert.

Die Arbeitsgemeinschaft Olper Senioren (AOS) hatte sich im Mehrgenerationenhaus des DRK zur Jahreshauptversammlung getroffen.

Im Vorstand gab es nur eine geringfügige Veränderung: Der Caritas-Zentrumsleiter Karl-Wilhelm Menke übernimmt einen der beiden Kassenprüferposten von Vinzenz Hohleweg. Kassenwart Werner Schneider, das Konto gesund im Plus, wurde einstimmig entlastet.

Der Vorsitzende Walter Faulenbach ließ das Jahr 2009 noch einmal knapp Revue passieren. Er erinnerte an die erfolgreiche Seniorenkino-Aktion und freut sich besonders auf die mittlerweile 15. Olper Seniorenwoche, die vom 23. bis 28. August stattfinden wird.

Ein großes Thema auch in Seniorenkreisen ist die Zukunft der alten Feuerwache in Bezug auf das Bauprojekt zur Erweiterung des Caritas-Wohnkomplexes mit dann angedachten 80 Vollstationärplätzen, von denen acht für die Kurzzeitpflege eingerichtet werden sollen.

Dafür muss aber der Olpebach auch weiterhin an der Bleichewiese durch einen Tunnel fließen, was einige Gegner verhindern wollen. Für die Ausführung der Planungen der Caritas, die das Areal längst erworben hat, ist der Bestand des Tunnels unumgänglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare