Investition in die Zukunft

Neuer Kühltransporter für den Olper Warenkorb

+
Fröhliche Gesichter beim Team des Olper Warenkorbes (Tafel): Der neue Kühltransporter ist da und bereits im Einsatz.

Olpe – „Endlich können wir die Kühlkette aufrechterhalten und so unser Warenangebot deutlich erweitern“: Die Freude über die Anschaffung eines Kühltransporters ist Doris Thieme und Hella Pelz, zwei der Organisatorinnen des Olper Warenkorbes (Tafel), anzusehen. 48.000 Euro wurden hier investiert, um optimal für die Zukunft gerüstet zu sein.

Ab sofort hat das Team des Warenkorbes die Möglichkeit, auch leicht verderbliche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Wurst oder Tiefkühlprodukte sicher in die Räume des Warenkorbes zu transportieren ohne die Kühlkette zu unterbrechen. Vor Ort warten Gefrierschränke und Kühlboxen auf die Waren. „Gerade in der heutigen Zeit, wo ein Listerien-Skandal den nächsten jagt, ist es uns überaus wichtig, da nichts zu riskieren und einwandfreie Lebensmittel auszugeben“, unterstreicht Doris Thieme. 48.000 Euro kostet der Kühltransporter, rein aus Spendengeldern finanziert. „Wir sind so dankbar. Allen Spendern und unseren 90 ehrenamtlichen Helfern hier ein riesiges Dankeschön. Sonst wäre unsere Arbeit hier nicht möglich“, sagt Hella Pelz. 

Natürlich war auch das Gesundheitsamt vor Ort und bescheinigt dem Warenkorb einwandfreie Verhältnisse. Außerdem wurden die Mitarbeiterinnen entsprechend geschult. „Wir haben die gleichen Auflagen einzuhalten wie jeder Supermarkt“, erläutert Martina Neuhaus, ebenfalls vom Warenkorb-Team. „Natürlich ist die Summe jetzt sehr hoch, aber wir werden den Transporter über viele Jahre nutzen können,“, so Wolfgang Brendel, der Fahrer des Wagens. 

Bereits im März wurde das Fahrzeug bestellt, für solche Sonderanfertigungen und Umbauten gibt es allerdings lange Wartelisten. Erste Ende August wurde er geliefert. „Außerdem können wir den Transporter glücklicherweise in einer abschließbaren Garage abstellen“, so Brendel weiter. 

Ca. 600 Familien nutzen derzeit das Angebot der ökumenischen Initiative Warenkorb Olpe, die sich Anfang des Jahres dem Bundesverband Deutsche Tafel anschloss. „Spenden, die an uns gehen, bleiben aber nach wie vor vollständig zu unserer Verfügung, da wurden ja immer mal wieder Bedenken geäußert“, betont Hella Pelz. 

Mit privaten PKW und jetzt eben dem neuen Kühltransporter werden die Waren eingesammelt und in den Räumen „Drei unter einem Dach“, Am Bahnhof 12, in Olpe ausgeben. „Leider bemerken wir, dass die Tendenz der Bedürftigen steigt – es kommen wieder mehr Menschen zu uns, nachdem in letzter Zeit der Bedarf leicht zurück gegangen war“, so Hella Pelz. „So dankbar wir für die unglaubliche Initiative und das Engagement hier sind – es ist eine Schande für unsere Gesellschaft, dass der Warenkorb überhaupt nötig ist“, sagte Wolfgang Schaefer, evangelischer Pfarrer für den Bezirk Olpe. „Der Warenkorb hier zeigt, was Ehrenamtler unglaubliches leisten können.“

Öffnungszeiten und Spenden

  • Für die Städte Olpe und Drolshagen: immer mittwochs vom 13 bis 16.30 Uhr; 
  • Für die Gemeinde Wenden: jeden zweiten Donnerstag von11 bis 14 Uhr; 
  • Spendencafé: Bereits zum dritten Mal findet parallel zum historischen Weihnachtsmarkt am Samstag und Sonntag, 7./8. Dezember, von 12 bis 16 Uhr im Alten Pastorat ein Spendencafé zu Gunsten des Warenkorbes statt; 
  • Spendenkonten:
    Konto Volksbank: IBAN DE09 4626 1822 0217 2121 01 - BIC GENODEM1WDD
    Konto Sparkasse: IBAN DE57 4625 0049 0000 0576 46 - BIC WELADED1OPE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare