20 Jahre Caritas

Die aktuelle Caritas-Konferenz in Oberveischede. V. li.: Regina Bäcker, Gaby Weiskirch, Marita Gossens, Ulla Schneider und Andrea Wrede. Es fehlen: Inge Kruse, Maria Belke und Elke Kruse.

Das 20-jährige Bestehen der Caritaskonferenz wurde im Pfarrheim Oberveischede gebührend gefeiert.

Nach einem feierlichen Gottesdienst, mitgestaltet vom "Männergesangverein Liederkranz", erwartete die Gemeinde ein kurzer Festakt, der dann in den gemütlichen Teil überging.

Die erste Vorsitzende Ursula Schneider griff in ihrer Ansprache die Gründungsgedanken der CKD Oberveischede auf.

Die Konferenz hatte sich damals dem Beispiel vieler Orte angeschlossen, um einen Beitrag zu solidarischer Hilfe zu leisten, Verantwortung zu übernehmen und das Gemeinschaftsgefühl im Ort zu fördern. Die sechs Mitarbeiterinnen und Pater Kremsler be- gannen 1988 ihre Arbeit. Schwerpunkte waren und sind auch heute noch in der Jugend- und Seniorenarbeit, die Pflege und Betreuung von Kranken sowie die Teilnahme an verschiedenen Konferenzen, um nur einige zu nennen. Einen besonderen Dank richtete die erste Vorsitzende an die sieben Mitarbeiterinnen der heutigen Konferenz, die viele Ideen, viel Kraft und Zeit investieren und mit großem Interesse diese Arbeit begleiten. Desweiteren sprachen Frau Stefanie Wurm, Dekanatsleiterin, Pater Geisler, Albert Schneider, als Vorsitzender der örtlichen Vereine und Lothar Epe als Vorsitzender der Caritas.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare