1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

30 Jahre Partnerschaft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schwester Yustina Kainegeza, Sozialarbeiter Dickson Kabakama, Lehrerin Grace Lugaiya und Pfarrer Arnold Mudogo (von links) besuchten die evangelische Frauenhilfe Attendorn.
Schwester Yustina Kainegeza, Sozialarbeiter Dickson Kabakama, Lehrerin Grace Lugaiya und Pfarrer Arnold Mudogo (von links) besuchten die evangelische Frauenhilfe Attendorn.

Seit 30 Jahren besteht sie nun, die Partnerschaft zwischen den Kirchenkreisen Lüdenscheid-Plettenberg, zu dem die evangelischen Kirchengemeinden Attendorn, Finnentrop, Grevenbrück und Lennestadt-Kirchhundem gehören, und Missenye in Tansania. In diesem Jahr sind bis zum 24. September Pfarrer Arnold Mudogo, Schwester Yustina Kainegeza als Leiterin der Kashozi Technical School und des gemeinsamen Projektes M.O.S.S., die Grundschullehrerin und Vorsitzende der Frauenarbeit in Missenye, Grace Lugaiya, sowie Sozialarbeiter Dickson Kabakama im Kirchenkreis zu Besuch.

Bereits im Juli des vergangenen Jahres waren die Vier ausgewählt worden, damit sie sich auf den Besuch intensiv vorbereiten konnten. Am 19. Juli machten sich die vier auf den Weg nach Deutschland.

Auf sie wartete ein umfangreiches Programm, das sie auch in die evangelischen Gemeinden des Kreises Olpe geführt hat und noch führen wird. Sie besuchten die Gruppenstunde der evangelischen Frauenhilfe in Attendorn, Gottesdienste der Gemeinden Finnentrop und Grevenbrück, die Attandarra-Grundschule und erlebten die Attendorner Gemeindearbeit.

Darüber hinaus nutzen die Besucher die Gelegenheit, die einzelnen Gastfamilien im ganzen Kirchenkreis kennenzulernen. Außerdem stand ein Tagesausflug mit einer indonesischen Delegation nach Köln auf dem Programm.

Heute ab 10 Uhr Festgottesdienst

Der Festgottesdienst zum 30-jährigen Jubiläum findet am heutigen Sonntag, 21. September, ab 10 Uhr in der Johanniskirche in Eiringhausen statt mit anschließenden tansanischen Pilau-Essen. Im Gottesdienst wirkt auch der Chor der Attandarra-Grundschule aus Attendorn mit.

Der Besuch der tansanischen Delegation, der diesmal unter dem Schwerpunktthema „Zugang zu sauberem Wasser“ steht, endet am 24. September.

Auch interessant

Kommentare