Schutz der User im Fokus

Jonas Fiedler aus Olpe entwickelt eigenes Kommunikationsnetzwerk

Jonas Fiedler stellt sein soziales Netzwerk connect-friends.net vor. Foto: Jacqueline Sondermann

Olpe. Live-Chat, Bilder hochladen, Beiträge verfassen, kommentieren, Veranstaltungen und Gruppen erstellen – all diese Funktionen bietet auch eine kleinere Alternative zu Facebook: connect-friends.net heißt das neue soziale Netzwerk, das der 16-jährige Jonas Fiedler aus Olpe eigenständig entwickelt hat.

Mit Hilfe von Büchern, Videos und Tutorials hat er sich die Programmiersprachen selber beigebracht: „Ich habe den Film ,The social network’ gesehen und das Buch ,Der Facebook-Effekt’ gelesen“, erzählt er im Gespräch mit dem SauerlandKurier.

„Ich wollte mein eigenes soziales Netzwerk haben, bei dem ich auch weiß, wo meine Daten sind“, erklärt der 16-jährige Gymnasiast. Innerhalb von einem halben Jahr entwickelt und programmiert er das Kommunikationsnetzwerk. An seinem Geburtstag im März stellte er dieses dann online. Bei connect-friends.net können sich User ein eigenes Profil erstellen. Sie melden sich mit ihrem Vor- und Nachnamen an, suchen sich einen Usernamen und ein Passwort aus.

Anschließend können sie unter anderem Angaben zu ihren Hobbys machen. „Sie können ein Bild hochladen. So können andere User sie leichter finden.“ Er weiß: „Zuerst wird der Username angeschaut, danach das Bild.“

User können Beiträge und Bilder von anderen „toll finden“ und kommentieren. Auch die gängigen Funktionen wie Nachrichten empfangen und versenden, „open“ und „close“-Gruppen erstellen sowie Veranstaltungen verwalten fehlen nicht auf der Seite. Über Schlüsselworte wie zum Beispiel „Fußball“ und „Olpe“ lassen sich Gleichgesinnte finden.

„Wünsche der User umsetzen“

Per E-mail wird man über neue Beiträge informiert. Jonas legt großen Wert auf den Datenschutz. Die User müssen Verlinkungen, Bilder und Beiträge erst freigeben, bevor diese online erscheinen. Sie können festlegen, wer was sehen kann.

Es gilt: Gelöscht ist gelöscht. „Beim Löschen sind die Daten vom Server komplett gelöscht. Und auch kopierte Beiträge sind gelöscht.“ Demnächst sei „eine Verschlüsselung der Chatnachrichten und später der kompletten Nachrichten“ geplant. Nutzer können die Seite bewerten und regelmäßig Verbesserungsvorschläge machen. „Ich finde es wichtig, die Wünsche der User umzusetzen“, erklärt Jonas.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare