1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Julia Eiden wird Dritte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lions-Vize-Distrikt-Governor Jürgen Franz gratulierte Preisträgerin Julia Eiden.
Lions-Vize-Distrikt-Governor Jürgen Franz gratulierte Preisträgerin Julia Eiden.

Olpe. Neben seinem sozialen Engagement fördert der Lions-Club International mit dem bereits 20. Lions-Musikpreis den musikalischen Nachwuchs. In jedem Jahr wird ein anderes Instrument gefördert, 2014 das Instrument Waldhorn.

Im Wettbewerb auf Distriktebene wurde Julia Eiden aus Olpe dritte.

Im Unterschied zum Wettbewerb „Jugend musiziert“ gibt es beim offenen Lions-Musikpreis keine Altersklassenwertung, sondern Teilnehmer unterschiedlichen Alters – und damit Ausbildungsstandes – treten in direkten Wettbewerb. Die Altershöchstgrenze liegt bei 23 Jahren, so dass der Wettbewerb in hohem Maß von Musikstudenten genutzt wird.

Der Lions-Club Olpe am Biggesee, der sich die Förderung der Jugend auf seine Fahnen geschrieben hat, unterstützt in diesem Jahr den Musikpreis und übernahm die Patenschaft für die Olper Hornistin Julia Eiden (15).

Sie erhält seit September 2006 Hornunterricht bei Gerhard Reuber, Hornist im Gürzenich Orchester Köln und Ehrendirigent des Feuerwehrmusikzugs Olpe, der sie auch intensiv auf diesen Wettbewerb vorbereitete. Am Klavier begleitete sie Philip Klüser aus Ottfingen, der an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf Klavier und Trompete studiert und mehrfacher Preisträger bei „Jugend musiziert“ war.

Der Lion-Musikpreis 2014 des Distrikts Westfalen-Lippe fand in Lage statt. Nach Präsentation des verbindlichen Pflichtstücks „Franz Strauss“ Introduktion, Thema und Variationen, op. 13, präsentierte Julia Eiden ihr aus einer Liste ausgewähltes Wahlstück, Luigi Cherubini, Zwei Sonaten, daraus Sonate Nr. 1.

„Eine hervorragende Leistung, insbesondere unter Berücksichtigung ihres Alters“, so Jurymitglied Prof. Norbert Stertz, Hornist und Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Detmold.

Julia Eiden errang den dritten Platz und konnte sich mit den beiden Preisträgern des ersten und zweiten Platzes, beide Studenten der Musikhochschule Köln, über ihre Auszeichnung freuen.

„Wir sind stolz auf Julias Leistung und ihr Abschneiden und wünschen ihr für ihren weiteren musikalischen Weg weiterhin viel Erfolg“, resümierte Dr. Bettina Wolf, Präsidentin des Lions-Clubs Olpe am Biggesee.

Auch interessant

Kommentare