Für Pendler, Schüler und Studenten

Junge Union Olpe fordert Schnellbusverbindung nach Siegen

Die Junge Union fordert den Wiederaufbau der Schnellbusverbindung nach Siegen.

Olpe. Eine schnelle Verbindung, die in die nächsten Großstädte vom Olper Busbahnhof aus führt? Das kann ein echtes Problem darstellen. Denn Ende August 2018 ist die Schnellbusverbindung zwischen Olpe und Siegen fast gänzlich weggefallen. Mit einem Antrag an die Kreisverwaltung hat die Junge Union Olpe (JU) nun einen Wiederaufbau dieser Schnellbusverbindung gefordert.

Dazu hat die politische Jugendorganisation einen entsprechenden Antrag bei Landrat Frank Beckehoff eingereicht. In diesem wird unter anderem eine Erweiterung der schnellen Verbindung von Olpe nach Siegen am Vormittag sowie von Siegen nach Olpe am Nachmittag gefordert.

 „Gerade für Studenten der Uni Siegen, aber auch für Berufspendler und Schüler ist eine schnelle und damit effektive Verbindung von Olpe nach Siegen notwendig“, so Patrick Weber, JU-Stadtverbandsvorsitzender, im Gespräch mit dem Landrat. Er ergänzt: „Um jungen Erwachsene nach der Schulzeit die Kreisstadt weiterhin attraktiv zu halten, ist diese Verbindung über den Tag verteilt absolut notwendig.“

Auch seien heimische Studenten, die es an die Universitäten im Rheinland, im Ruhrgebiet oder in Hessen gezogen hat, auf eine schnelle Reisemöglichkeit nach Siegen als Bahnverkehrspunkt angewiesen. „Für uns Schülerinnen und Schüler ist Siegen als Treffpunkt auch besonders interessant. Daher haben wir in unserem Antrag auch die Errichtung einer Schnellbusverbindung am Nachmittag nach Siegen vorgesehen“, erklärt Charlotte Grebe von der JU. 

Bei der Kreisverwaltung stößt der Antrag der JU auf Unterstützung. So soll schon im ersten Halbjahr 2019 die Einrichtung dieser Verbindungen geprüft werden. „Ich begrüße diese Initiative und werde versuchen, das Anliegen umzusetzen“, erklärt Frank Beckehoff nach dem Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare