Aufführung des „Paulus“

Kammerchor Olpe lädt in die St.-Martinus-Kirche

Der Kammerchor Olpe freut sich auf die Aufführung in der St.-Martinus-Kirche..

Olpe. Die Aufführung des Oratoriums „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy in der St.-Martinus-Kirche findet am Sonntag, 15. Oktober, um 15.30 Uhr statt.

Dieses Oratorium nach Worten der Heiligen Schrift komponierte Mendelssohn unter dem Eindruck der von ihm selbst geleiteten Wiederaufführung von Johann S. Bachs „Matthäus-Passion“.

Das Oratorium op. 36 war zu Mendelssohns Lebzeiten wohl sein beliebtestes Werk, das in ganz Europa zahlreiche Aufführungen erlebte. Robert Schumann lobte sein „unauslöschliches Colorit in der Instrumentation“ und sein „meisterliches Spielen mit allen Formen der Setzkunst“ und beschrieb es als „Juwel der Gegenwart“. Mendelssohn vertonte die Geschichte des Paulus, des jüdischen Pharisäers, der das Christentum zu den Heiden brachte und im ganzen römischen Weltreich verkündigte.

„Herr, der du bist der Gott, der Himmel und Erde und das Meer gemacht hat.“ So beginnt der Chor nach der Ouvertüre sein Bekenntnis zum Dreieinigen Gott. Dann werden in Rezitativen, Arien und Chorälen die Geschehnisse um Saulus-Paulus berichtet. Ruhige, stimmungsvolle Chöre spiegeln Zuversicht und Sicherheit der ersten Christengemeinde wider, und die Wut des nicht bekehrten Volkes kommt in dramatischen Chören wie „Steiniget ihn“ zum Ausdruck.

Zum Schluss wird ein unerschütterliches Vertrauen in Gottes Wirken deutlich, wenn der Chor singt: „Der Herr denket an uns und segnet uns.“ Und folgerichtig führt dieses Vertrauen zu tiefer Dankbarkeit und zum gesungenen Lobpreis: „Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen. Ihr, seine Engel, lobet den Herrn!“

Bei der Aufführung in Olpe wirken mit: Sabine Schneider (Sopran), Angela Froemer (Alt), Wolfgang Klose (Tenor) und Sebastian Klein (Bass), Ulrich Brüggemann (Zweiter Domorganist am Hohen Dom in Köln), die Philharmonie Südwestfalen, Schüler des Städtischen Gymnasiums Olpe und der Kammerchor Olpe. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Schul- und Kirchenmusiker Thomas Grütz. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Bücherstube Hachmann, im Reisebüro Harnischmacher und im Tourismusbüro „Olpe Aktiv“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare