Doppelspende für nächste DKMS-Typisierungsaktion

Suche nach genetischem Zwilling: Kilian erhält Unterstützung aus der Nachbarschaft

Kilian und sein Vater Frank Henke nahmen den Scheck der Friesguys Sauerland, bestehend aus Sebastian Picker und Andre Lippmann, in Höhe von 900 Euro entgegen. Christian Pilz, Vorsitzender des Vereins Elterninitiative für Krebskranke Kinder (r.), erhöhte auf 2000 Euro.
+
Kilian und sein Vater Frank Henke (2.v.l.) nahmen den Scheck der FriesGuys Sauerland, bestehend aus Sebastian Picker (2.v.r.) und Andre Lippmann (M.), in Höhe von 900 Euro entgegen. Christian Pilz, Vorsitzender des Vereins Elterninitiative für krebskranke Kinder (r.), erhöhte auf 2000 Euro.

Die Suche nach einem genetischen Zwilling geht für den am Hyper-IgE-Syndrom – einem seltenen Gendefekt, an dem 1 von 100.000 Kindern erkrankt – leidenden Kilian Henke aus Altenkleusheim weiter.

Altenkleusheim/Wendenerhütte - Unterstützung hat der Elfjährige dabei nun aus seiner Nachbarschaft bekommen, denn die FriesGuys Sauerland, Andre Lippmann und Sebastian Picker, spendeten mit ihrem mobilen Streetfood- und Cateringservice 900 Euro.

Christian Pilz, Vorsitzender der Elterninitiative für krebskranke Kinder Siegen, füllte den Betrag nun an der Wendener Hütte auf insgesamt 2000 Euro auf.

Kilians Vater, Frank Henke, freute sich über die riesige Unterstützung und erklärte, dass das Geld der DKMS für ihre nächste Typisierungsaktion, bei der die Registrierung jedes neuen Spenders 35 Euro kostet, zur Verfügung gestellt werden solle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare