Kinder denken ans Teilen

'Lasset uns danken': Die fünf Erstkommunionkinder sammelten sechs Körbe voller Sachspenden für die 'Aktion Warenkorb'.

21 Erstkomunionkinder gibt es in der Pfarrgemeinde Rhode/Sondern. Sie werden in fünf Gruppen von Müttern in insgesamt zwölf Gruppenstunden auf dieses Sakrament vorbereitet. Themen der Stunden sind unter anderem "Unser täglich Brot gib uns heute" und "Lasset uns danken".

Dabei wurde nicht nur über Hunger im fernen Afrika gesprochen, sondern daran erinnert, dass es auch im Kreis Olpe bedürftige Menschen gibt, denen geholfen werden muss. Dabei wurde auch die "Aktion Warenkorb" vorgestellt. Eine der fünf Gruppen besteht aus Alexander Hütte, Daria Knorn, Josefine Stuff, Nikolas Turner, Lukas Heuel, betreut von den Müttern Alexa Knorn und Nicole Hütte. Aus der Frage, ob die Kinder helfen möchten, entwickelte sich eine von den Fünf organisierte Spendensammlung, auf die jeder Haushalt schriftlich mit einem Handzettel informiert wurde.

Mit großem Eifer sammelten die Fünf in der Schule, in den Dörfern Hohl und Kessenhammer haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel. Die Bereitschaft zu spenden war bei den Schülern, Lehrern und Dorfbewohnern sehr groß und somit erfolgreich. Sechs große Körbe mit Sachspenden konnten zum evangelischen Gemeindehaus in Olpe gebracht werden. Die Helferinnen waren sehr dankbar, denn an diesem Tag waren die Regale leer. Die Spenden wurden direkt an die wartenden Hilfebedürftigen verteilt.

Die ökumenische "Aktion Warenkorb" in Olpe benötigt immer Spenden. Die Annahme ist möglich am Vormittag der Ausgabetage, bei größeren Mengen kann auch abgeholt werden. Außer verderblichen Lebensmitteln sind haltbare Konserven, Babynahrung und Pflegemittel immer Mangelware.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare