Natur als Erlebnis

Kinder des Oberlin-Kindergartens werden zu kleinen Landschaftsgärtnern

+
Die Schulkinder des Oberlin-Kindergartens wurden auf Einladung von Kramer Garten selbst kleine Landschaftsgärtner.

Friedrichsthal. Baggern, pflastern und ein Igelnest bauen: 16 Schulkinder des Kindergartens „Oberlin“ aus Olpe hatten gestern die Gelegenheit, in verschiedenen Mitmach-Aktionen die Natur zu erleben. Auf Einladung des Garten- und Landschaftsbaubetriebs Kramer Garten nahmen sie am „Tag der kleinen Landschaftsgärtner“ teil und verbrachten einen abwechslungsreichen Vormittag auf deren Betriebsgelände in Friedrichsthal.

Im Rahmen der Aktion „Tag der kleinen Landschaftsgärtner“ erlebten die Kinder, was alles zu den Aufgaben eines Landschaftsgärtners gehört. Nach einem gemeinsamen Bauarbeiter-Frühstück wurden die Kinder in vier Gruppen aufgeteilt. Zuerst stand für alle jungen Teilnehmer die „Gartenschule“ auf dem Programm. Geschäftsführer Thomas Kramer erklärte und zeigte verschiedene Pflanzen. 

Einmal selber Bagger fahren.

Die Kleinen konnten sie anfassen, lernten aber auch etwas über giftige Pflanzen. Abschließend pflanzten die Kinder selbst Blumenzwiebeln in Töpfe. Diese konnten sie hinterher mit nach Hause nehmen. „Der Kindergarten bekommt von uns auch eine bepflanzte Schubkarre“, erklärte Thomas Kramer, der den „Tag der kleinen Landschaftsgärtner“ bereits seit rund zehn Jahren durchführt.

In ihren Kleingruppen durchliefen die Schulkinder nach der Gartenschule weitere vier Stationen. Sie bauten unter anderem einen Miniaturgarten nach Plan: Hierfür standen ihnen Äste, Steine und Kies zur Verfügung. Schnell wurde der Plan zur Nebensache und die Kleinen bauten einfach nach ihrer Fantasie.

Spaß mit den Laubbläsern.

Weiterhin konnten sie pflastern, Bagger fahren und einen Laubbläser bedienen. Auch Ökologie war gestern ein Thema: An einer Station bauten die Kleinen ein Igelnest. „Wir erklären den Kindern, dass der Igel ein Nützling ist. Sie lernen, wie man ein Igelnest baut, damit die Tiere im Herbst nicht frieren“, so Thomas Kramer weiter. Ziel der Aktion ist es, den Kindern viel über die Natur beizubringen, damit sie selbst besser auf ihre Umwelt achten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare