Königliches Tellerklappern

Weihbischof Matthias König (u.li.) konnte übrigens auch nicht vom Olper Naschwerk lassen. Seit neuestem ist es aber auch ein königliches Vergnügen.

Das stelle man sich vor: Nur leichter Nebel steht heiter über der Themse, es ist Teatime im Buckingham Palace. Die Queen ist "amused", lehnt sich entspannt im Brokat zurück und klappert leise mit der silbernen Kuchengabel auf dem feinen Wedgwood-Biskuitporzellan... darauf ein saftiges Stück vom Sauerländer Heimatstollen, während der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Olpe für die richtigen Klänge im Hintergrund sorgt.

Undenkbar? Aber keineswegs.

Bäckermeister Andreas Zinke, der schon immer für die eine oder andere verrückte Geschichte zu haben war, hatte sich nämlich in der Vorweihnachtszeit ein paar Pakete geschnappt und sie in Europa herumgeschickt.

Adressaten für einen "Heimatstollen" plus Olper Doppel-CD waren die näheren Königshäuser.

"Ich wollte doch mal sehen, was passiert", wie Andreas Zinke mit einem Zwinkern nun verraten hat.

Pünktlich zum ersten Advent dürften die Präsente angekommen sein, inzwischen hat er artig Post zurück erhalten. Aus Norwegen und Dänemark, aus den Niederlanden und aus Großbritannien.

Nur Königin Silvia von Schweden gab sich nicht die Ehre, und so wird vielleicht ein echter Zinke-Heimatstollen in den finsteren Dienerschaftsgewölben unterm Königsschloss Drottningholm verschwunden sein... wenn Ihre Majestät das wüssten!

So oder ähnlich mag es sich wohl zugetragen haben, aber mit der restlichen Quote kann sich der Olper Bäckermeister schon zufrieden geben.

Die Doppel-CD mit den "Klangbrillanten" des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Olpe ist übrigens noch in kleiner Stückzahl in der Bäckerei zu haben. Wem es also nach majestätischem Hörgenuss gelüstet, kein Problem...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare