Jahrelanger Einsatz

Krankenhaushilfe verabschiedet zwei bewährte Mitglieder

Abschied und Neuanfang: Helmut Hesse (l.) mit Kerstin Halberstadt und Norbert Huckestein.

Olpe – Ein etwas anderes monatliches Treffen erlebten jetzt die Mitglieder der Katholischen Krankenhaushilfe am St. Martinus-Hospital Olpe.

Nach einem Vortrag des Chefarztes der Anästhesie, Dr. Matthias Danz, ehrte Helmut Hesse, Prokurist und Verwaltungsleiter der Katholischen Hospitalgesellschaft, zwei bewährte Mitglieder der Krankenhaushilfe, Irene Kretschmer und Norbert Huckestein, für langjährige Dienste in der Krankenhaushilfe und verabschiedete diese mit großem Dank für die geleisteten Dienste und überreichte jeweils ein Präsent. Seit 1996 war Irene Kretschmer aktiv dabei. 1985 entstand am Olper St. Martinus-Hospital eine „Gesprächsgruppe für Frauen nach einer Krebserkrankung“. 1999 übernahm Irene Kretschmer von Irmgard Osthöver die Aufgaben der Koordinatorin.

Norbert Huckestein konnte 20 Jahre lang die Krankenhaushilfe mit den wöchentlichen Besuchen der Patienten unterstützen. In dieser Zeit hat er vielen Kranken Trost und Hilfe zukommen lassen und sie mit seinem Humor erfreut.

Das Leitungsteam konnte weiterhin eine neue Aktive in der Gruppe begrüßen: Kerstin Halberstadt aus Kreuztal hat seit einigen Monaten bei den wöchentlichen Patientenbesuchen auf verschiedenen Stationen hospitiert und wird in Zukunft das Team der Krankenhaushilfe durch ihre Mitarbeit bereichern. Als ehemalige Patientin war sie durch den Besuch einer Mitarbeiterin motiviert worden, nun selbst diese wertvolle Aufgabe zu übernehmen. In seiner Ansprache stellte Helmut Hesse die Bedeutung der Krankenhaushilfe für Patienten, Pflegepersonal und Ärzte heraus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare