Krippe ziert Seniorenhaus

Eine neue Krippe hat Wilhelm Feldmann für das Seniorenhaus Gerberweg in Olpe gebaut.

Der Förderverein "Freunde und Förderer im Seniorenhaus Gerberweg" konnte in den letzten Tagen vor Weihnachten den Bewohnern des Seniorenhauses eine wunderschöne Krippe übergeben.

Dieses selbst gemachte Kunstwerk stammt von dem Krippenbauer Wilhelm Feldmann aus dem Frettertal.

Bei einem zufälligen Zusammentreffen zwischen Wilhelm Feldmann und dem Fördervereinsmitglied Heiner Klein erzählte der Krippenbauer von seiner großen Leidenschaft. Bereits mit zwölf Jahren wurde er von seinem Vater die Schnitzkunst "eingeweiht". In den vergangenen Jahrzehnten hat Wilhelm Feldmann mehr als 1000 Krippen gebaut. Diese Unikate schmücken mittlerweile zahlreiche Haushalte, Kindergärten und andere Gebäude im In- und Ausland. Noch im Januar steht Feldmanns 85. Geburtstag an. Trotz des Alters und Krankheit denkt der Krippenbauer nicht ans Aufhören. Für ihn war das Geschenk an den Förderverein eine Selbstverständlichkeit: "Ich habe großen Respekt vor den ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern des Fördervereins, die sich uneigennützig für die ältere Generation, zu der ich ja auch inzwischen gehöre, stark machen! Ich baue Krippen für Menschen. Und so lange es geht, werde ich auch weiterhin immer wieder mal einige Stunden am Tag an meinen Krippen arbeiten."

Nun kann die herrliche Krippe im Seniorenhaus Gerberweg in Olpe allseits bewundert werden.

Auch im Jahr 2009 will der Förderverein den Bewohnern des Seniorenhauses Gerberweg zur Verfügung stehen und sucht dafür noch Mitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare