Die krönende Polonaise

Bei der Proklamation übergab Dr. Günter Zeppenfeld das Olper Schützensilber an seinen Nachfolger Heribert Wrede.

"Ich hab mir geschworen, keine Träne zu verdrücken, aber jetzt fällt es mir doch sehr schwer!", verabschiedete sich Dr. Günter Zeppenfeld von seinem Amt als Schützenkönig, bevor er seinem Nachfolger, dem Jubiläumskönig von Olpe, Heribert Wrede, das "silberne Geschichtsbuch" um den Hals hängte.

Dieser konnte selbst nicht viele Worte sprechen, er strahlte einfach nur und winkte seinen Zuschauern bei der Proklamation überglücklich zu.

So machte es allen überhaupt nichts aus, während der Proklamation im strömenden Regen vor ihrem neuen Regenten zu salutieren, bevor sie ihn in ihrer Mitte ins Wachlokal der Sechsten, die Stadthalle, brachten. Um 18 Uhr schließlich traf die Königin mit ihrem Hofstaat ein, und nach dem Konzert der Festmusik, geschmückt mit der majestätischen Schleife, schritt man zur krönenden Polonaise mit dem neuen Regentenpaar Heribert und Walburga Wrede.

Mit Musik und Tanz endete der Montagabend, bevor um 1.30 Uhr noch einmal auf dem Tanzboden angetreten wurde.

Nach Abliefern der Majestäten am Alten Pastorat ging ein wunderbares, fünftägiges Jubiläumsschützenfest in Olpe zu Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare