Kunst und Ganztagsschule

Margret Berghoff im Gespräch mit Grundschülern über Bilder von Pavel Feinstein.

21 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Kirchhundem besuchten die Ausstellung des Malers Pavel Feinstein im Olper Kreishaus.

Im Rahmen des Kreativangebots innerhalb der Offenen Ganztagsgrundschule Kirchhundem begegneten unter Leitung von Margret Berghoff, der langjährigen Vorsitzenden des Künstlerbundes, die Schüler im Alter von sechs bis zehn Jahren in aktiver Auseinandersetzung den Ölgemälden und Zeichnungen des Berliner Künstlers.

Blind ertasteten die Kinder zunächst Gegenstände, die sie dann in den Originalen aufspürten, bevor sie ihre Eindrücke mit Zeichenstift und Pinsel wiedergaben.

Mit Eifer bei der Sache

Die Schüler waren mit Freude und Eifer bei der Sache und Margret Berghoff äußerte sich zufrieden über das Projekt: "Ich bin froh, dass wir dieses Angebot machen können, um Schülern auf unkonventionelle Weise den Weg zur Kunst zu eröffnen." Und Ulrike Beckmann, die Leiterin des Fachdienstes Personal, Schulen, Sport und Kultur der Kreisverwaltung ergänzte: "Neben dem Besuch der Kunstausstellungen im Kreishaus unterstützen und fördern wir auch weitere kulturelle Veranstaltungen für Schulen. Angebote dieser Art sollen insbesondere auf Grundlage einer Zusammenarbeit zwischen den Museen des Kreises Olpe und den Schulen weiter ausgebaut werden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare