Laufen an Außenalster

Olper beim großen Hamburg-Triathlon (v.l.): Peter Dornseifer, Petra Skudlarek-Seibert und Olaf Seibert.

Mit Peter Dornseifer, Olaf Seibert und Petra Skudlarek-Seibert nahmen kürzlich drei Triathleten des SC Olpe am großen Dextro Energy Triathlon in Hamburg teil.

Gemeinsam mit rund 5.000 weiteren Ausdauersportlern starteten sie auf der so genannten olympischen Distanz. Bei wechselhaftem Wetter mit kurzen Schauern und Temperaturen knapp unter 20 Grad galt es, zunächst 1,5 km in der Binnenalster zu schwimmen. Anschließend mussten die Athleten mitten in der Innenstadt eine nicht ganz flache 40 km Radstrecke über die Reeperbahn und die Elbchausse entlang den Landungsbrücken und dem Hafen absolvieren. Vor mehr als 100.000 Zuschauern wartete zum Schluss des Ausdauerdreikampfs eine 10 km lange Laufstrecke an der Außenalster auf die Triathleten.

Schnellster Olper Teilnehmer war Peter Dornseifer, der nach insgesamt 2:32 Std. (Schwimmen 30:32 min./Rad: 1:08 Std./Laufen: 45:19 min.) im Ziel war. Er sieht damit optimistisch seinem zweiten Langdistanztriathlon entgegen, den er als Saisonhöhepunkt Anfang August in Regensburg absolvieren will. Olaf Seibert erreichte mit seiner Gesamtzeit von 2:44 Std. (32:34 min./1:10 Std./51:14 min.) sogar einen 10. Platz in seiner Altersklasse. Auch seine Ehefrau Petra Skudlarek-Seibert ließ mit ihrer Gesamtzeit von 2:55 Std. (31:32 min./1:19 Std./54:20 min.) noch mehrere hundert Triathletinnen in der Elbemetropole hinter sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare