1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

Lebenswerte Dörfer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Thomas Kramer (li.) und Peter Hillmann schalteten die neue Internetseite von Eichhagen und Stade frei.
Thomas Kramer (li.) und Peter Hillmann schalteten die neue Internetseite von Eichhagen und Stade frei.

Zahlreiche Bewohner aus Eichhagen und Stade waren kürzlich in den Gasthof „Zum Biggesee“ gekommen, um bei der Freischaltung der neuen Internetseite der beiden Dörfer dabei zu sein.

Wie angekündigt drückten pünktlich um 18 Uhr Peter Hillmann als Ortsvorsteher und Thomas Kramer vom Bürgerverein Eichhagen-Stade symbolisch den roten Startknopf. „Wir wollten eine Internetseite, die gleichzeitig Informationen für die Bewohner der Ortschaften liefert und parallel Besuchern der Seite zeigt, wie und wo wir hier leben“, so Thomas Kramer. Und weiter sagte er: „Der demografische Wandel geht auch an unseren beiden Dörfern nicht vorbei und daher ist es wichtig, gerade jungen Familien zu zeigen, wie lebenswert das Leben bei uns ist.“

Die neue Internetseite www.eichhagen-stade.de gibt hierzu viele Informationen. Von der Agenda Ei 2025 über das Vereinsleben und die Entstehungsgeschichte bis hin zu aktuellen Themen und Terminen finden die Besucher Antworten auf ihre Fragen. Dabei wirkt die Seite frisch und freundlich und ist angereichert mit vielen Bildern.

„Der Aufbau des Internetauftritts wurde professionell von der Agentur ,mutoo’ aus Olpe begleitet, aber die Inhalte stammen alle von uns“, ergänzte Peter Hillmann. „Dabei haben sich alle Vereine beteiligt, denn wir wollten eine Seite für alle.“ Davon konnten sich die Besucher überzeugen, als Thomas Kramer sie nach dem „Startschuss“ durch den Internetauftritt navigierte. Besonders die Bilder unter „wir von hier“ und „bei uns und um uns rum“ fanden großen Anklang. Sie zeigen aktives und lebenswertes Leben im Sauerland.

Auch interessant

Kommentare