Abstimmung über konkrete Maßnahmen

Letzte Bürgerbeteiligung bei der „Smart City“

Smart City Bürgerbeteiligung Online Abstimmung
+
Bürgermeister Peter Weber und Smart City Projektleiterin Lea Hartmann freuen sich auf die Abstimmungsergebnisse der letzten Bürgerbeteiligung zum Thema Smart City.

Im letzten Schritt des Smart City Strategieprozesses sind die Olper Bürger zur Abstimmung über konkrete Maßnahmen aufgerufen. Stimmen können vom 21. Juli bis zum 8. August abgegeben werden.

Olpe - In vorhergehenden Beteiligungsformaten und Workshops wurde die Vision Olpe 2030 entwickelt und von der Stadtverordnetenversammlung einstimmig beschlossen. Anschließend erfolgte die Ausarbeitung von auf der Vision aufbauenden Zielen sowie die Sammlung von Ideen für konkrete Maßnahmen. Verschiedene Maßnahmen stehen daher bereits fest, z. B. das House of Learning, dem Aufbau eines LoRaWAN Netzes oder einem digital unterstützten Stadtrundgang zur Olper Geschichte. Alle Informationen dazu sind im Internet unter https://neueweichen.de/Smart-City/ zu finden.

Final geht es jetzt darum, über die folgenden weiteren Maßnahmen, die als Vorschläge eingereicht wurden, zu entscheiden:

  • Smarte Straßenbeleuchtung
  • Integration von Umweltsensoren in das LoRaWAN Netz
  • Beteiligung 4.0
  • Digitaler Assistent
  • Olpe App(s)
  • Smarte Stadtrundgänge
  • Co-Working Plätze im Freien

Vom 21. Juli bis zum 8. August, haben alle Bürger die Chance, auf der Webseite https://neueweichen.de/Jetzt-mitmachen-/ sowie vor Ort im Rathaus und in der am Marktplatz gelegenen Geschäftsstelle Stadtmarketing & Kultur, Westfälische Straße 11, die zuvor genannten Maßnahmen zu bewerten und so Einfluss auf die Entwicklung von Olpe zu einer Smart City zu nehmen.

Für all diejenigen, die an einem direkten Austausch zum Thema interessiert sind oder Fragen haben, steht die Leiterin des Smart City Projekts, Lea Hartmann, am Dienstag, 27. Juli, von 16 Uhr bis 17.30 Uhr, und am Samstag, 31. Juli, von 10Uhr bis 13 Uhr, in der am Marktplatz gelegenen Geschäftsstelle Stadtmarketing & Kultur, zur Verfügung.

„Ich hoffe auf rege Teilnahme bei dieser letztmaligen Online-Befragung und freue ich mich ebenso auf persönliche Gespräche mit den Olperinnen und Olpern, denn sie sind die lokalen Expertinnen und Experten und haben nun letztmalig die Chance sich einzubringen.“ erläutert Lea Hartmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare