1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Olpe

„Los Cuatro de la Sala“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Ensemble „Los Cuatro de la Sala“ entführt die Zuhörer in die Welt des Tango.
Das Ensemble „Los Cuatro de la Sala“ entführt die Zuhörer in die Welt des Tango.

Das Ensemble „Los Cuatro de la Sala“ – eine Formation mit dem heimischen Vollblutmusiker und Pädagogen Guido Simon – tritt am Samstag, 15. März, um 19.30 Uhr im Großen Saal des Alten Lyzeums auf.

Bereits vor einigen Jahren konnten die Mitglieder der Gruppe die Konzertbesucher in Olpe zu wahren Begeisterungsstürmen bewegen. Neben Guido Simon an Saxophon oder Klarinette sind auch seine Musikerfreunde Matthias Bangert (Kontrabass), Martin Schulte (Gitarre) und der Akkordeonist Alexander Pankov zu hören.

Das Repertoire des Quartetts umfasst den klassischen Tango, Tanzmusik der 20er- und 30er-Jahre, Tango-Walzer sowie Chansons und mehr. Die eigenen Arrangements moderner und traditioneller Stücke harmonieren perfekt mit dem Klang dieser seltenen Art der instrumentalen Besetzung. Dabei werden die vier professionellen Musiker dem hohen handwerklichen Anspruch des argentinischen Tangos gerecht.

Das Quartett packt den Tango an seinen Wurzeln und interpretiert ihn glasklar mit einer Seelenruhe und voller Sensibilität, so dass man sich nicht entziehen kann. Jeder der gestandenen Musiker ist ein Könner an seinem Tonwerkzeug und jedes Instrument bekommt ausreichend Raum zu atmen. Rhythmus, Leidenschaft, Eleganz, Melancholie, Sehnsucht, Ehrlichkeit, alles, was der Tango verlangt und verspricht, ist präsent. Weitere Informationen auch unter www.loscuatrodelasala.de.

Karten werden nur an der Abendkasse ab 19 Uhr erhältlich sein.

Auch interessant

Kommentare