Zusammenarbeit mit Eltern als Chance und Herausforderung

Migration und Ganztag im Kreis Olpe 

+
Lehrkräfte aller Schulen sind zum Vortrag des Kreises Olpe eingeladen.

„Migration und Ganztag – Zusammenarbeit mit Eltern als Chance und Herausforderung“ lautet das Thema eines Vortrags, zu dem das Kommunale Integrationszentrum und das Regionale Bildungsbüro des Kreises Olpe einladen.

Angesprochen sind insbesondere Lehrkräfte aller Schulen und am Thema Interessierte. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 21. März, im Kreishaus Olpe und dauert von 16.30 Uhr bis 18.15 Uhr. Wer kennt das nicht: Elternabende mi fünf Engagierten, Elternsprechtage, an denen diejenigen kommen, die es eigentlich nicht brauchen. Obwohl viele Eltern, besonders mit interkulturellem Hintergrund, sehr bildungsinteressiert sind und das Beste für ihr Kind wollen, gelingt es häufig nicht, die Eltern zu erreichen.

Wie kann daher eine Brücke geschlagen werden zwischen dem Bildungssystem und der Lebenswelt der Eltern? Welche Möglichkeiten sind an „meiner“ Schule bzw. in meinem Ganztagsangebot denkbar, um Wege für Elternarbeit zu gehen? Antworten auf diese Fragen bilden den Kern des Vortrags von Prof. Dr. Ursula Boos-Nünning. Die emeritierte Professorin für Migrationspädagogik an der Universität Essen beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Fragen der Migration, Zuwanderung sowie der damit verbundenen Elternarbeit und arbeitet deutschlandweit mit vielen Migranten-Organisationen zusammen. Einige Zahlen und viele praktische Ansätze zur Einbeziehung von Eltern sollen im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt und diskutiert werden. Damit die Veranstaltung gut vorbereitet werden kann, werden Interessierte gebeten, sich bis Montag, 12. März, bei Andreas Ludwig vom Regionalen Bildungsbüro des Kreises Olpe anzumelden, ☎ 02761/81673 oder möglichst per Email: a.ludwig@kreis-olpe.de. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare