Miss Marple in Olpe

Eine Leiche, viele Verdächtige: Ein spannender Fall der legendären Miss Marple ist in Olpe zu sehen.

Die Theatersaison der Stadt Olpe endet am Donnerstag, 26. März, mit dem Kriminalstück "Miss Marple: Ein Mord wird angekündigt" von Agatha Christie, die als eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen aller Zeiten gilt.

Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr in der Olper Stadthalle. Die "Queen of Crime" schrieb 73 Kriminalromane, unzählige Kurzgeschichten, 20 Theaterstücke, sechs Liebesromane und ihre Autobiographie. Agatha Christie starb 1976 im Alter von 85 Jahren.

Das Stück: In der Lokalzeitung des Örtchens Chipping Cleghorn wird ein Mord angekündigt, worauf sich einige Personen auf Little Paddocks einfinden. Zur genannten Zeit erlöschen tatsächlich die Lichter und Letitia Blacklock wird durch einen Schuss leicht verletzt. Der vermutliche Schütze, der kleinkriminelle Schweizer Hotelangestellte Rudi Schertz, liegt erschossen im Eingang. Letitia wird in Kürze die Erbin eines großen Vermögens sein. Hat eine weitere Erbin es auf Letitia abgesehen, um sich das Vermögen zu sichern? Warum wurde mit der Waffe des Colonel Archie Easterbrook geschossen? Ist Letitia wirklich die Person, die sie vorgibt zu sein? Was ist mit ihrer verstorbenen Schwester in der Schweiz passiert? Und was hat das Mordopfer mit alldem zu tun? Miss Marple, die gerade zur Kur in Chipping Cleghorn ist, bezieht Quartier bei Amy, der Tochter einer verstorbenen Freundin und hilft Inspektor Dermot Craddock bei seinen Ermittlungen. Dabei taucht sie in ein Geflecht aus Beziehungen und Lebenslügen ein und kann den Fall mit all seinen Rätselhaftigkeiten dank ihres Scharfsinns schließlich lösen.

Es spielt das Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig. Karten gibt es im Foyer des Rathauses Olpe, bei Bürobedarf Marx, im Reisebüro Harnischmacher und im Tourismusbüro Olpe-Aktiv, Tel.: 02761/830.

Im Internet unter www.olpe.de findet man einen Online-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare